Ford.jpg

Ford wächst im Februar um 7,4 Prozent

7,4 Prozent mehr Pkw-Zulassungen gegenüber Februar 2017 für Ford. 7,4 Prozent Marktanteil bei den Pkw und damit ein Plus von knapp 0,2 Prozentpunkten gegenüber Vorjahresmonat. Treiber des Erfolgs sind die Modelle Fiesta, Focus und Kuga.

19.258 Pkw der Marke Ford wurden im Februar in Deutschland zugelassen. Das sind 1.324 Pkw mehr als im Februar 2017. Ford schließt damit den Februar mit einem Volumenwachstum bei den Pkw-Zulassungen von 7,4 Prozent ab. Den Monat schließt Ford mit einem Pkw-Marktanteil von 7,4 Prozent und einer Marktanteilssteigerung von knapp 0,2 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahresmonat ab.

In den ersten beiden Monaten des Jahres ist die Summe der zugelassenen Ford-Pkw um 11,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen. 37.645 Pkw-Zulassungen münden hier in einen kumulierten Marktanteil von 7,1 Prozent.

Besonders stark schlug sich im Februar-Ergebnis die Nachfrage nach dem neuen Ford Fiesta (3.158 Zulassungen), dem Focus (5.046 Zulassungen) und Kuga (3.220 Zulassungen).

„Der Start in dieses Jahr mit hervorragenden Ergebnissen im Januar und Februar zeigt, dass wir mit unserem attraktiven, jungen Produktportfolio und unserer motivierten Handelsorganisation exzellente Ergebnisse erzielen“, sagt Wolfgang Kopplin, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH und Geschäftsführer Marketing und Vertrieb. „Mit den weiteren Produktneuheiten wie Mustang, Fiesta ST und Active sowie dem komplett neuen Focus und Ka+ mit neuer Active-Variante werden wir weiter wachsen, und den Kunden in den Schauräumen des Handels eine perfekte Produktauswahl offerieren.“

02.03.2018 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer