2016ranger.jpg

Ford Ranger mit SNYC 3 ist Auto Bild „Allradauto des Jahres“ mit dem modernsten Konnektivitätssystem

Redaktion von Europas größter Allradzeitschrift verleiht dem vielseitigen Pick-up den Sonderpreis in der Kategorie „Connectivity“. Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 überzeugt mit erweiterter Sprachsteuerung, kapazitivem 8-Zoll-Touchscreen und Top-Konnektivität. Ford Ranger punktet im harten Arbeitsalltag mit maximal 1.260 Kilogramm Nutzlast, bis zu 3,5 Tonnen Anhängelast, Allradantrieb und ausgeprägter Geländegängigkeit.

Europas größte Allradzeitschrift hat gewählt: Der Ford Ranger ist dank Ford SYNC 3 der Pick-up mit dem modernsten Konnektivitätssystem. Bei der Wahl zum „Allradauto des Jahres 2017“ des Fachmagazins „Auto Bild Allrad“ erhielt der Marktführer im Segment der Pritschenwagen den Sonderpreis der Redaktion in der Kategorie „Connectivity“.

„Diese Auszeichnung freut uns sehr. Ford ist überzeugt, dass private und gewerbliche Nutzer auch in einem Pick-up modernste Konnektivität wünschen“, erklärte Wolfgang Kopplin, Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH, anlässlich der Preisverleihung in Frankfurt am Main. „Mit Ford SYNC 3 bieten wir unser fortschrittlichstes Kommunikations- und Entertainmentsystem ganz bewusst für dieses vielseitige Nutzfahrzeug an. Das Urteil der Auto Bild-Jury unterstreicht, dass wir mit dieser Strategie richtig liegen und der Ranger auch in dieser Hinsicht Maßstäbe setzt.“

Die aktuelle Generation des Ford Ranger debütierte 2011 in Europa und wurde nach 2012 und 2013 auch im Jahr 2016 von den „Auto Bild Allrad“-Lesern zum „Allradauto des Jahres“ seiner Kategorie gewählt. Schon das Vorgängermodell bekam diese Auszeichnung im Jahr 2009 verliehen. Der moderne Pick-up ist weltweit in mehr als 180 Märkten erhältlich und leistet vielerorts wertvolle Dienste. Dank einer Zuladung von 1.260 Kilogramm, bis zu 3,5 Tonnen Anhängelast und Allradantrieb eignet sich der Allrounder perfekt als Zugfahrzeug. Mit einer maximalen Steigfähigkeit von 32 Grad und eine Wattiefe von bis zu 800 Millimetern erreicht der Ranger mühelos auch unzugängliche Einsatzorte.

Auf Wunsch bietet der Bestseller unter den Pick-ups eine Vielzahl moderner Fahrerassistenzsysteme, die vorbildliche Konnektivität und Top-Sicherheit ermöglichen. Hierzu zählt das nun preisgekrönte, zukunftsweisende Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 mit hochauflösendem 8-Zoll-Touchscreen. Mit ihm lassen sich zahlreiche Funktionen wie zum Beispiel Radio, Navigation und die – bereits ab Ausstattungslinie XLT serienmäßige – Klimaanlage sowie das gekoppelte Smartphone bequem und sicher mit einfachen Sprachbefehlen steuern.

Der große Touchscreen überzeugt zudem mit seiner hohen Reaktionsschnelligkeit. Wie die Displays moderner Mobiltelefone reagiert er kapazitiv auf Berührung statt auf Druck und erkennt neben Tipp- auch Wischbefehle. Weiterer Vorteil: Die erweiterte Sprachsteuerung von Ford SYNC 3 ermöglicht die noch intuitivere Bedienung wichtiger Fahrzeugfunktionen. Nach der Aktivierung per Knopfdruck genügen Befehle wie „Ich möchte einen Kaffee“, „Ich brauche Benzin“ oder „Ich brauche einen Parkplatz“, und schon berechnet das Navigationssystem die Route zu einem nahegelegenen Café, zu einer Tankstelle oder zu einem Parkhaus. Das gleiche gilt für weitere Sonderziele wie etwa Hotels, Bahnhöfe und Flughäfen. Auch zum Anrufen eines im Telefonbuch abgespeicherten Kontaktes können die Hände am Lenkrad bleiben, dies erfolgt ebenfalls per Sprachbefehl. Zudem liest Ford SYNC3 eingehende SMS-Kurznachrichten vor.

Mithilfe der AppLink-Funktion kann der Fahrer des Ford Ranger ausgewählte Apps seines gekoppelten Smartphones über das Ford SYNC 3-System steuern – von der Wettervorhersage über Musik-Streaming bis hin zur Parkplatzsuche – oder via Android Auto beziehungsweise Apple CarPlay einbinden lassen. Damit bietet der Pick-up die ideale Lösung für alle Gewerbetreibenden, die ihr Fahrzeug als mobiles Büro nutzen.

Last but not least überzeugt Ford SYNC 3 mit einer weiteren praktischen Besonderheit: Mithilfe des kostenlosen SYNC 3-Emulators können Entwickler unkompliziert und kostengünstig Apps kreieren, die kompatibel zum Kommunikations- und Entertainment-System Ford SYNC 3 sind – ein echter Mehrwert zum Beispiel im Hinblick auf die Optimierung der Flottenverwaltung oder für die logistische Planung des eigenen Unternehmens.

22.03.2017 / Ford

Folgendes Modell könnte Dich auch interessieren

  • Ford Ranger

    Modell / Ford Ranger - 2. Generation / Ford Ranger '16 (Facelift)

Ford FanAward 2015
© 2017 Stefan Klausmeyer