2017fiesta.jpg

Der neue Ford Fiesta – passend für jeden Lifestyle

Der neue Ford Fiesta ist ab sofort in zahlreichen Varianten erhältlich, die ihn zum idealen Begleiter für jeden Lifestyle machen. Bei der neuen Modell-Generation handelt es sich um das umfangreichste und vielseitigste Sortiment in der mittlerweile über 40-jährigen Modellgeschichte des ikonischen Kleinwagens. Die achte Generation Ford Fiesta wird es ab dem 8. Juli, dem Marktstart in Deutschland, als Drei- oder Fünf-Türer in den drei Ausstattungen Trend, Cool & Connect und Titanium geben. Darauf aufbauend folgen im Herbst neben dem luxuriösen Fiesta Vignale auch der sportliche ST-Line sowie nächstes Jahr die Crossover-Variante Active sowie die Performanceversion ST.

Die neuen Fiesta-Modelle bieten eine beispiellose Palette an attraktiven Ausstattungsoptionen, darunter automatische Einparkhilfe und Fußgänger-Erkennung. Zur Wunschausstattung gehören darüber hinaus ein Panorama-Glasschiebedach und das B&O PLAY Sound-System für ein erstklassiges Hörerlebnis.

„Wir teilen die Leidenschaft unserer Kunden für den Ford Fiesta, deshalb haben wir seinen sportlich-spaßigen Charakter weiterentwickelt. Zur Auswahl stehen nun mehr Modelle als jemals zuvor, jedes einzelne davon mit einer unverwechselbaren Persönlichkeit“, sagte Steven Armstrong, Group Vice President and President, Europe, Middle East & Africa, Ford Motor Company. „Zudem glänzt der neue Ford Fiesta mit fortschrittlichen Technologien und Features, von denen Kleinwagen-Kunden vor ein paar Jahren noch geträumt haben“.

Eine Vielzahl unverwechselbarer Persönlichkeiten

Zur offiziellen Markteinführung in Deutschland am 8. Juli wird der neue Ford Fiesta in drei Ausstattungsvarianten ins Rennen geschickt: Los geht es mit dem ab Werk bereits umfangreich ausgerüsteten Ford Fiesta „Trend“ sowie der vorläufigen Top-Version Fiesta „Titanium“. Bereits im Herbst 2017 folgt der besonders hochwertig ausgestattete Fiesta „Vignale“ als luxuriöseste Modellvariante. Er wirkt dank zahlreicher satinierter Karosserie-Elemente und hochwertiger Interieur-Komponenten besonders edel. Zu den Highlights der Außenausstattung gehören 17 Zoll-Leichtmetallräder in speziellem „Vignale“-Design, LED-Tagfahrlicht und LED-Rückleuchten sowie Chrom-Dekor-Elemente. Im Innenraum beeindrucken unter anderem die hochwertige Leder-Stoff-Polsterung, das Lederlenkrad, die Teppichfußmatten vorn und hinten im Premium-Design, die Klimaanlage mit automatischer Temperaturkontrolle sowie das serienmäßige Konnektivitäts- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 mit Sprachsteuerung, AppLink und großem 8-Zoll-Touchscreen.

Zeitgleich mit dem Vignale, feiert auch der sportliche Fiesta ST-Line sein Debüt. Vom vorderen Stoßfänger mit dem gitterförmigen Kühlergrill bis hin zum speziellen hinteren Stoßfänger – alles erinnert bewusst an das markante Design der ST-Familie von Ford. Im Innenraum überzeugt der ST-Line durch einen dunklen Dachhimmel, Sportsitze vorn, Pedalerie mit Aluminium-Auflagen, das „ST-Line“-Lederlenkrad, die Einstiegszierleisten vorn mit „ST-Line“-Schriftzug sowie durch die Fußmatten im „ST-Line“-Design. Eine manuelle Klimaanlage sowie das Konnektivitäts- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 mit AppLink und 6,5-Zoll-Touchscreen runden die serienmäßige Ausstattung ab.

Weitere Fiesta-Versionen folgen bis Anfang 2018, darunter die Ausstattungsvarianten „Active“ und „ST“. Ford greift mit dem neuen Ford Fiesta den Wunsch vieler Kunden nach größeren Wahl- und Individualisierungsmöglichkeiten auf.

Der neue Ford Fiesta ist in insgesamt 12 frischen Karosserie-Farben bestellbar – darunter Milano Grigio, das exklusiv für den „Vignale“ zur Wahl steht. Besitzer haben außerdem die Möglichkeit, ganz nach Geschmack eigene farbliche Akzente zu setzen: Zur Auswahl stehen Kontrastfarben wie Aquamarin-Grün oder Kalahari-Braun für die Dach- und Außenspiegel sowie Race-Rot oder Lagun-Blau für Innenraumelemente am Armaturenbrett und im Bereich der Türen. Insgesamt sind beim neuen Ford Fiesta inklusive aller wählbaren Spezifikationen bis zu 20.000 Varianten möglich – fast doppelt so viele wie beim aktuellen Modell.

25 Ausstattungs-Pakete für maximale Individualität

Für den neuen Ford Fiesta sind 25 Ausstattungs-Pakete bestellbar – vom „Cool & Sound“-Paket bis zum „Winter“-Paket mit beheizbarer Frontscheibe und beheizbaren Vordersitzen oder auch – unter dem Namen „STYLE YOUR FIESTA!“ – neun ab Werk bereits vorkonfigurierte Styling-Pakete für den Innenraum und weitere Kontrast-Pakete für die Lackierung des Dachs und der Außenspiegelgehäuse in Kontrastfarbe.

Erstmals kann die nächste Generation Ford Fiesta mit einem Panorama-Schiebedach geordert werden, das Ford bislang nur für seine größeren Modellreihen angeboten hat. Es lässt sich elektrisch öffnen und erstreckt sich fast über die gesamte Dachpartie. Zu den attraktiven Ausstattungsdetails des neuen Ford Fiesta, die üblicherweise nur für größere und teurere Autos erhältlich sind, zählt auch das beheizbare Lenkrad. Es ist optional erhältlich und bietet speziell an kalten Wintertagen einen angenehmen Komfort. „Menschen entscheiden innerhalb von drei Minuten, ob sie ein Produkt wirklich mögen, dies gilt auch für Automobile“, sagte Amko Leenarts, weltweiter Ford Chef Designer Interior. „Es geht um den Moment, in dem du den Geruch wahrnimmst, Oberflächen fühlst oder das Geräusch beim Schließen der Türen hörst. Uns Designern ist es wichtig, das perfekte Erlebnis für den Kunden zu schaffen“.

Clevere Technologien

Die neue Ford Fiesta ist der technologisch fortschrittlichste Kleinwagen, der augenblicklich in Europa erhältlich ist, und er bietet 15 raffinierte Technologien, die den Kunden dabei helfen, die täglichen Anforderungen beim Fahren und Parken zu meistern.

So geht der neue Ford Fiesta – als erste Baureihe von Ford – mit der jüngsten Generation des Pre-Collision-Assist mit Fußgänger-Erkennung an den Start. Aufgabe des Systems ist es, frontale Kollisionen mit anderen Fahrzeugen oder Fußgängern zu verhindern oder die Schwere des Aufpralls zumindest zu verringern. Erstmals bei der Ford Fiesta-Baureihe kommt auch der Aktive Park-Assistent mit Ein- und Ausparkfunktion zum Einsatz.

Ein Novum im Kleinwagensegment stellt außerdem das Cross Traffic Alert-System dar. Dieser elektronische Sicherheits-Assistent warnt beim rückwärts aus Parkbuchten Herausfahren vor anderen Verkehrsteilnehmern, die sich seitlich nähern. Weitere Fahrer-Assistenzsysteme sind der einstellbare Geschwindigkeitsbegrenzer, die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, der Toter-Winkel-Assistent und der Müdigkeitswarner bis hin zum Fahrspur- und Fahrspurhalte-Assistenten und Distanzwarner.

Ein weiteres Highlight ist das Kommunikations- und Entertainmentsystems Ford SYNC 3, mit dem sich das Audio- und Navigationssystem sowie eingebundene Smartphones über einfache und intuitive Sprachbefehle steuern lassen. Das System ist kompatibel zu Apple CarPlay und Android Auto. Ford SYNC 3 beinhaltet AppLink, mit dem sich Smartphone-Apps wie zum Beispiel Spotify per Sprachbefehl steuern lassen.

Wichtig für Musik-Fans: Höchste Klangqualität bietet das neue B&O PLAY Sound System mit zehn strategisch angeordneten Premium-Lautsprechern, darunter ein im Kofferraum integrierter Subwoofer und ein zentraler Mitteltöner auf dem Armaturenträger. Herzstück ist der Verstärker mit digitalem Signalprozessor (DSP), der über den Touchscreen des Multimedia-Konnektivitäts-system SYNC 3 gesteuert werden kann. Die Anlage erzeugt mit einer Ausgangsleistung von 675 Watt einen außergewöhnlich kristallklaren und satten Sound – unabhängig vom Sitzplatz.

Sparsame Motoren – großartiger Fahrspaß

Für den neuen Ford Fiesta sind derzeit drei Euro 6-Motoren lieferbar: der mehrfach preisgekrönte Ford EcoBoost-Dreizylinder mit 1,0 Liter Hubraum, außerdem ein Dreizylinder ohne Turbo-Aufladung mit einem Hubraum von 1,1 Litern sowie ein 1,5 Liter großer TDCi-Turbodiesel. Das Leistungsspektrum reicht zunächst von 52 kW (70 PS) bis 92 kW (125 PS). Für den „ST-Line“ und den „Vignale“ wird der 1,0-Liter-EcoBoost-Motor ab Herbst dann auch mit einer Leistung von 103 kW (140 PS) verfügbar sein. Übrigens: Der 1,5-l-TDCi-Motor besticht beim Drei-Türer mit besonders geringen CO2-Emissionen von 82 g/km (kombiniert).

07.07.2017 / Ford

Folgende Modelle könnten Dich auch interessieren

Ford FanAward 2015
© 2017 Stefan Klausmeyer