Ford.jpg

Ford weiter auf Wachstumskurs: 5,6 Prozent Zuwachs im April

Dank attraktiver Produkte und innovativer Technologien ist es Ford gelungen, an den Erfolg der vergangenen Monate anzuknüpfen. Im April brachte Ford in Deutschland laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) insgesamt 22.976 Pkw neu auf die Straße und damit 1.221 Fahrzeuge mehr als im Vorjahresmonat – eine Verbesserung von 5,6 Prozent. Von Januar bis April 2016 kam der Hersteller im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sogar auf 6.966 zusätzliche Pkw-Zulassungen und ein Plus von 9,6 Prozent gegenüber den ersten vier Monaten in 2015.

Der Ford-Marktanteil erreichte im April bei den Pkw 7,3 Prozent, wobei einige Modelle im Industrievergleich Spitzenpositionen einnahmen: Der Ford Mustang beispielsweise war im April der beliebteste Sportwagen bei den Privatkunden. Von den insgesamt 694 Ford Mustang-Zulassungen entfielen 473 auf diese besonders wichtige Kundengruppe.

Der Ford Kuga (2.970 Zulassungen) führte im vergangenen Monat – wie bereits zuvor im März – wieder das Segment der SUVs an. Auch Ford-Modelle wie der EcoSport, B-MAX und C-MAX erfreuten sich beim Kunden großer Beliebtheit: Der Kompakt-Van Ford C-MAX/Grand C-MAX aus dem Ford-Werk in Saarlouis verzeichnete mit 2.032 Zulassungen ein Plus von 8,3 Prozent. Ford B-MAX und Ford EcoSport kamen im Vergleich zum April 2015 sogar auf einen Zuwachs von jeweils 25,9 und 148,3 Prozent.

„Diesen Erfolg verdanken wir nicht nur der großen Beliebtheit und starken Nachfrage nach unseren Modellen. Er ist letztlich auch das Ergebnis der Ford Händler, die es erneut vermocht haben, neue Kunden für die Marke Ford zu gewinnen und für unsere Produkte zu begeistern“, sagte Wolfgang Kopplin, Geschäftsführer Marketing und Verkauf der Ford-Werke GmbH.

Noch erfolgreicher als bei den Pkw schloss Ford sein Nutzfahrzeuggeschäft ab. In diesem Segment gelang es dem Hersteller erneut, der Industrie davonzufahren: Während die Gesamtindustrie im April 30.921 neu zugelassene Nutzfahrzeuge und einen Zuwachs von rund 8,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat verzeichnete, konnte Ford sich in dem Segment mit 3.481 Zulassungen um rund 11,4 Prozent verbessern.

Mit diesen Ergebnissen ist es Ford abermals gelungen, den seit Jahresbeginn anhaltenden Wachstumskurs weiter auszubauen. Seit Januar zählte der Hersteller insgesamt 79.288 neu zugelassene Pkw und 13.880 Nutzfahrzeuge – im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von 9,6 Prozent bei den Pkw- und 19,5 Prozent bei den Nutzfahrzeug-Zulassungen. Der Ford-Marktanteil stieg bei den Pkw damit um 0,3 Prozentpunkte auf 7,2 Prozent. Bei den Nutzfahrzeugen wuchs der Ford-Marktanteil sogar um 0,8 Prozentpunkte und erreichte stolze 12,3 Prozent.

03.05.2016 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer