FordS-MAX_2015.jpg

Ford S-MAX laut Ranking von „bf | forecasts“ und „Focus online“ der „Restwertriese“ unter den Vans

Ford S-MAX ist restwertstabilster Van bei „Restwertprognose in Prozent“ und „Wertverlustprognose in Euro“. Ford Galaxy belegt in der Van-Kategorie bei „Restwertprognose in Prozent“ den zweiten Platz hinter dem Ford S-MAX. Ford Mustang und Ford C-MAX erreichen in ihren Klassen „Sportwagen“ und „Kompaktvans“ bei „Wertverlustprognose in Euro“ den zweiten Platz bzw. dritten Platz.

Ford-Fahrzeugen wird bei den sogenannten „Restwertriesen“ – einer Erhebung des Marktanalysten „bähr & fess forecasts“ gemeinsam mit „Focus online“ – eine hohe Wertstabilität prognostiziert: Die Modelle Ford S-MAX, Galaxy, C-MAX und Mustang erreichten in ihren Segmenten jeweils Top-Platzierungen.

Für das Ranking haben „bf | forecasts“ und „Focus online“ den “Wertverlust in Euro” und den “Restwert in Prozent” prognostiziert – auf Basis einer vierjährigen Laufzeit (48 Monate) und einer Jahreslaufleistung von 15.000 Kilometern pro Jahr (Gesamtfahrleistung 60.000 Kilometer).

Eine besonders hohe Wertstabilität wurde dabei dem Ford S-MAX bescheinigt: Im Segment der Vans konnte der S-MAX sowohl die Kategorie „Wertverlust in Euro“ als auch die Bewertungskategorie „Restwertprognose in Prozent“ für sich entscheiden, knapp gefolgt vom Ford Galaxy, der bei der Restwertprognose unter den Vans den zweiten Platz belegt.

Bei der Prognose zum Thema „Wertverlust in Euro“ wird auch dem Ford Mustang und dem Ford C-MAX ein Zeugnis der Wertstabilität ausgestellt, sie erreichen in ihren Klassen „Sportwagen“ bzw. „Kompaktvans“ den zweiten Platz bzw. dritten Platz.

Im Einzelnen sind die Ford-Platzierungen wie folgt:

Restwert-Prognosen in Prozent

Bei den Restwert-Prognosen („Restwert in Prozent“) sind die neuen Van-Modelle Ford S-MAX und Ford Galaxy ebenfalls auf Spitzenpositionen vertreten:

  • Der Ford S-MAX mit 2,0-Liter-TDCi-Dieselmotor erreicht nach vierjähriger Laufzeit noch satte 48 Prozent seines ursprünglichen Neupreises (ab 31.450 Euro) und damit den Spitzenplatz unter den Vans.
  • Knapp dahinter plaziert sich der Ford Galaxy mit 2,0-Liter-TDCi-Dieselmotor: Er kommt nach der angegebenen Laufzeit noch auf 47,5 Prozent des ursprünglichen Neupreises (ab 34.360 Euro) in der Kategorie der Vans auf den zweiten Platz.

Wertverlust in Euro

Gemessen an dem niedrigsten monetären Wertverlust („Wertverlust in Euro“), belegen die neuen Ford-Modelle in ihren jeweiligen Klassen zwei zweite Plätze und einen ersten Platz:

  • Die „Van“-Kategorie führt abermals der Ford S-MAX mit 1,5-Liter-EcoBoost-Benzinmotor an (Neupreis: ab 30.400 Euro). Der prognostizierte Wertverlust nach vier Jahren beträgt nur 15.960 Euro, was einem Restwert von ausgezeichneten 47,5 Prozent entspricht.
  • In der Kategorie „Sportwagen“ erreicht der neue Ford Mustang Fastback (Coupé) mit 2,3-Liter-EcoBoost-Benzinmotor (Neupreis ab 38.000 Euro) den zweiten Rang. Der Restwert nach vier Jahren beträgt ebenfalls noch 47 Prozent, d.h. der Wertverlust liegt bei 20.140 Euro.
  • Bei den Kompaktvans kommt der Ford C-MAX auf einen guten dritten Platz: Ausgehend von einem Neupreis von 17.950 Euro verliert der Ford C-MAX mit 1,6-Liter Ti-VCT-Benzinmotor nach vier Jahren moderate 10.052 Euro, womit der Restwert bei 44 Prozent liegt.

„Restwertstabilität ist im Automobilgeschäft von besonderer Bedeutung, gerade im Flottengeschäft mit seinem hohen Leasing-Anteilen“, sagte Claudia Vogt, Direktorin Gewerbe- und Großkundengeschäft der Ford-Werke GmbH. „Wir freuen uns, dass der Ford S-MAX nunmehr beide Bewertungskategorien im Van-Segment dominiert. Auch die guten Plazierungen von Galaxy, C-MAX und Mustang sprechen für die Fahrzeugqualität und das Markenimage von Ford.“

16.11.2016 / Ford

Folgende Modelle könnten Dich auch interessieren

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer