Ford.jpg

Bestes erstes Quartal seit mehr als zehn Jahren: Ford gewinnt erneut auf dem deutschen Markt

Der Wachstumskurs der vergangenen drei Jahre hält bei Ford an: Auch in den ersten drei Monaten in 2016 setzte der deutsche Hersteller diesen Trend weiter fort und schloss das erste Quartal mit dem besten Ergebnis seit mehr als zehn Jahren ab. Dabei ist es Ford gelungen, sowohl bei den Pkw als auch bei den Nutzfahrzeugen in jedem einzelnen Monat seit Jahresbeginn stärker als die Industrie zu wachsen.

„Ford schreibt die Erfolgsgeschichte weiter. Nachdem bereits im vergangenen Jahr in Europa der Rückkehr in die Gewinnzone geglückt ist, freuen wir uns natürlich umso mehr, dass die große Nachfrage nach Ford-Fahrzeugen in Deutschland sogar noch weiter wächst – und uns in diesem ersten Quartal ein Rekord-Ergebnis beschert hat“, sagte Wolfgang Kopplin, Geschäftsführer Marketing und Verkauf der Ford-Werke GmbH.

Im ersten Quartal 2016 verzeichnete Ford insgesamt 56.312 neu zugelassene Pkw – ein Plus von rund 5.700 Fahrzeugen und damit 11,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Gesamtindustrie kam in den ersten drei Monaten laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) mit 791.424 Pkw-Einheiten auf einen Zuwachs von nur 4,5 Prozent. Der Ford-Marktanteil wuchs im Vergleich zum ersten Quartal 2015 um 0,4 Prozentpunkte und erreichte 7,1 Prozent.

Bestärkt wurde dieser Erfolg durch die große Nachfrage nach den zahlreichen neuen Ford-Modellen wie S-MAX, Galaxy oder C-MAX. Alleine für den Ford C-MAX verzeichnete der Hersteller in diesem ersten Quartal 5.586 Zulassungen und damit 40,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum für das Vorgänger-Modell. Ebenfalls stark nachgefragt wurden unter anderem der Ford Kuga und EcoSport: Der Ford Kuga kam mit 7.960 Fahrzeugen auf ein Plus von 16,5 Prozent, der Ford EcoSport wuchs mit 1.822 Zulassungen um 22,3 Prozent.

Bei den Nutzfahrzeugen konnte Ford im vergangenen Quartal 10.384 Zulassungen auf sich vereinen und damit 1.896 Fahrzeuge mehr auf die Straße bringen als im Vergleichszeitraum 2015. Damit wuchs Ford in diesem wichtigen Geschäftsfeld um 22,3 Prozent, während die Gesamtindustrie lediglich um 13,5 Prozent anstieg. Der Ford-Marktanteil legte bei den Nutzfahrzeugen entsprechend um 0,9 Prozentpunkte zu und kam auf stolze 12,6 Prozent.

Auch im März konnte Ford glänzen: Im vergangenen Monat zählte der Hersteller 23.526 Pkw- und 4.300 Nutzfahrzeug-Zulassungen. Damit erreichte Ford im Segment der Pkw einen Marktanteil von 7,3 Prozent und stieg in einer nicht wachsenden Industrie gegenüber März 2015 um 3,5 Prozent an.

Bei den Nutzfahrzeugen wuchs der Marktanteil im März um 2 Prozentpunkte auf 13,2 Prozent. Mit 4.300 Nutzfahrzeug-Zulassungen kam Ford in dem Monat auf einen Zuwachs von 26,7 Prozent, die Gesamtindustrie dagegen auf ein Plus von nur 7 Prozent.

06.04.2016 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer