2015mustang.jpg

Ford Mustang im ersten Halbjahr meistverkaufter Sportwagen der Welt: Fastback mit V8-Motor in Race-Rot in Europa besonders nachgefragt

Laut Marktforschungsinstitut IHS Automotive führt der Ford Mustang im ersten Halbjahr 2015 die weltweite Zulassungs-Hitliste bei den Sportwagen an. Allein in Europa wurden bisher mehr als 8.000 Ford Mustang verkauft. Europäische Kunden bevorzugen die Fastback-Version mit dem 310 kW (421 PS) starken 5,0-Liter V8-Motor. Bei den Karosseriefarben stehen in Europa Race-Rot und die Metallic-Lackierung Magnetic-Grau ganz oben auf der Wunschliste. Ein weiterer Verkaufsschub wird durch den Produktionsstart der rechtsgelenkten Ford Mustang-Versionen im Ford-Werk in Flat Rock im US-Bundestaat Michigan erwartet, die für Märkte wie das Vereinigte Königreich vorgesehen sind. Aktuell ist der Mustang in mehr als 100 Ländern rund um den Globus erhältlich – noch in diesem Jahr erscheint die rechtsgelenkte Ausführung der Sportwagen-Ikone.

Die Begeisterung der Sportwagen-Fans in aller Welt hat den Ford Mustang im ersten Halbjahr an die Spitze der globalen Verkaufscharts in diesem Segment befördert. Laut der weltweiten Zulassungsstatistik des Marktforschungsinstituts IHS Automotive wurde in den ersten sechs Monaten des Jahres kein Sportwagen häufiger neu zugelassen als die Neuauflage der Sportwagen-Ikone. Weltweit wurden von Januar bis Juni exakt 76.124 Ford Mustang neu für den Straßenverkehr angemeldet. (Die weltweiten Zulassungszahlen von IHS Automotive umfassen alle Neuzulassungen des weltweiten Sportwagen-Segments von IHS zwischen Januar und Juni 2015.)

„In Europa und in allen Ländern der Erde mit Linksverkehr haben die Sportwagen-Fans ein halbes Jahrhundert darauf gewartet, dass der Ford Mustang offiziell bei ihnen angeboten wird. Deshalb ist die enorme Nachfrage in diesen Regionen keine Überraschung“, sagte Stephen Odell, Executive Vice President, Global Marketing, Sales and Service. „Kunden rund um den Globus haben durch ihre Begeisterung mitgeholfen, dass der neue Ford Mustang zum meistverkauften Sportwagen der Welt aufgestiegen ist.“

Ein Blick auf die in Europa verkauften Fahrzeuge zeigt bestimmte Vorlieben der Mustang-Fahrer. Über die gesamte Baureihe hinweg stehen an erster Stelle die Lackierungen Race-Rot und Magnetic-Grau. Sie kommen auf einen Anteil von jeweils 21 Prozent an allen Verkäufen. Unterschiede bei der Auswahl der Lackierung ergeben sich allerdings bei Betrachtung der Karosserieversionen: Beim Fastback-Coupé wählten 24 Prozent aller Kunden bisher Race-Rot, beim offenen Convertible war Magnetic-Grau mit 32 Prozent die meistgewählte Farbe.

Rund drei Viertel aller Mustang-Käufer (72 Prozent) entschieden sich für die Coupé-Version Fastback. Bei der Wahl der Motoren hatte der 310 kW (421 PS) starke 5,0-Liter-V8-Motor des Mustang GT mit 64 Prozent die Nase vorn. Rund ein Drittel der Kunden bestellten das 2,3-Liter-EcoBoost-Aggregat, das 233kW (317PS) leistet.

Bei den Getriebeoptionen verteilen Europas Mustang-Kunden ihre Vorlieben sehr gleichmäßig: 51 Prozent schalten mit dem manuellen 6-Gang-Getriebe, 49 Prozent setzen auf die 6-Gang-Automatik. Bei Käufern des Ford Mustang GT mit V8-Triebwerk war das Automatik-Getriebe mit bisher 57 Prozent besonders populär. Kunden des EcoBoost-Vierzylinders bestellten ihr Fahrzeug wiederum zu 65 Prozent mit dem Schaltgetriebe.

Die ersten Ford Mustang mit Rechtslenkung

Im Ford-Werk Flat Rock im US-Bundesstaat Michigan startet derzeit die Fertigung der ersten rechtsgelenkten Versionen. Die Produktion der Rechtslenker verleiht der ersten globalen Vermarktung in der 50-jährigen Geschichte der Sportwagen-Legende einen weiteren Schub.

Der Ford Mustang ist mittlerweile in mehr als 100 Ländern rund um den Globus erhältlich. Durch die rechtsgelenkten Versionen erhöht sich die Anzahl der Mustang-Märkte um weitere 25 Länder und Regionen wie das Vereinigte Königreich, Südafrika, Australien, Neuseeland, Japan sowie Zypern, Malta und zahlreiche Karibikinseln.

Weltweiter Marktführer seines Segments

Die aktuelle sechste Generation des Ford Mustang feierte ihr Marktdebüt Ende 2014 zunächst in ihrem Heimatland USA sowie in Asien. Der Verkaufsstart in Europa erfolgte in diesem Sommer.

Das Absatzplus in den Vereinigten Staaten wird nicht zuletzt durch neue Kunden der Marke befeuert. Besonders beliebt ist der Ford Mustang in Südkalifornien – laut IHS der größte Sportwagenmarkt des Landes. Dort haben sich die Mustang-Verkäufe in diesem Jahr mehr als verdoppelt.

In China ist der Ford Mustang ganz neu in den Pkw-Markt eingestiegen und gehört im Reich der Mitte bereits zu den meistverkauften Sportwagen. Eine besonders starke Nachfrage verzeichnet Ford in Beijing, Guangdong und Shanghai.

In Europa hat die Auslieferung des Ford Mustang als Fastback und Convertible bereits begonnen. In Märkten wie dem Vereinigten Königreich warten Kunden bereits sehnsüchtig auf die ersten Rechtslenker-Modelle der Sportwagen-Ikone. Dort liegen bereits 2.000 verbindliche Bestellungen vor. Die ersten Fahrzeuge werden voraussichtlich im November 2015 ausgeliefert. Das für das Vereinigte Königreich vorgesehene Kontingent wurde bereits erhöht, um die über den Erwartungen liegende Nachfrage bedienen zu können.

Wie sehnsüchtig Europas Autofans auf den neuen Ford Mustang gewartet haben, belegt auch eine besondere Aktion im Rahmen des Finales der UEFA Champions League 2014: Während des Fußballspiels nahm Ford limitierte Vorabbestellungen für 500 Fahrzeuge entgegen – sie waren innerhalb von Minuten vergeben. Seitdem hat Ford in Europa bereits mehr als 8.000 neue Ford Mustang verkauft.

Auch in Australien können die Sportwagen-Freunde den Start der Ikone kaum erwarten. Für die rechtsgelenkte Variante gingen schon fast 3.000 Bestellungen ein. 400 weitere rechtsgelenkte Ford Mustang sind in Neuseeland geordert, wo die ersten Autos ab Herbst ausgeliefert werden.

10.09.2015 / Ford

Folgende Modelle könnten Dich auch interessieren

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer