Ford.jpg

Ford-Nutzfahrzeuge erreichen Marktanteil von 11,9 Prozent

Das Ford-Nutzfahrzeuggeschäft wächst im November um 11,6 Prozent. Die Gesamtindustrie verzeichnet im gleichen Zeitraum ein Minus von 6,0 Prozent. Auch im Pkw-Jahresschnitt ist Ford mit einem Zuwachs von 5,3 Prozent weiterhin stärker als die Gesamtindustrie.

Ein herausragendes Nutzfahrzeuggeschäft konnte Ford erneut im vergangenen Monat verbuchen. Mit insgesamt 3.194 neu zugelassenen Ford-Fahrzeugen verzeichnete der Hersteller in diesem Segment im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Wachstum von 11,6 Prozent. Im gleichen Zeitraum kam die Industrie dagegen lediglich auf 26.899 Neuzulassungen und ein Minus von 6,0 Prozent. Entsprechend konnte der Ford-Marktanteil bei den Nutzfahrzeugen im November um 1,9 Prozentpunkte zulegen und erreichte stolze 11,9 Prozent. Dieser Erfolg ist ein Beleg für die starke Nutzfahrzeugpalette, die Ford in weniger als zwei Jahren komplett erneuert hat.

Im Jahresschnitt schneidet Ford auch bei den Pkw-Zulassungen stärker als die Gesamtindustrie ab. So kommt der Hersteller in den ersten elf Monate des Jahres auf 193.302 Pkw-Zulassungen und einen Zuwachs von 5,3 Prozent. Die Gesamtindustrie verzeichnet in diesem Zeitraum mit 2.807.073 Zulassungen laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) ein Plus von lediglich 2,6 Prozent. Der Ford-Marktanteil wuchs entsprechend in den ersten elf Monaten gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 0,2 Prozentpunkte und erreichte 6,9 Prozent.

„Mit den vielen neuen Produkten, die in Kürze auf den Markt kommen, sind wir für den Jahresauftakt mehr als gut gerüstet. Wichtige Modelle wie der neue Ford Focus und das Ford Flaggschiff Mondeo werden einen wichtigen Beitrag dazu leisten, an den erfolgreichen Jahresauftakt in 2014 nicht nur anzuknüpfen, sondern diesen noch zu übertreffen“, sagte Wolfgang Kopplin, Geschäftsführer Marketing und Verkauf der Ford-Werke GmbH, mit Blick auf 2015.

04.12.2014 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer