IFA-SYNCwithMyFordTouch.jpg

Nach Ford Fiesta nun auch „SYNC Editionen“ für Ford B-MAX, Ford Focus und Ford C-MAX/Ford Grand C-MAX verfügbar

Ab sofort steht die Ausstattungsvariante „SYNC Edition“ nicht nur für den Ford Fiesta zur Verfügung, sondern darüber hinaus auch für den Ford B-MAX, den Ford Focus und den Ford C-MAX/Ford Grand C-MAX. Zentraler Baustein der „SYNC Edition“ ist jeweils das namensgebende Audiosystem CD mit Ford SYNC inklusive Notruf-Assistent und Multifunktionsdisplay mit 8,8-Zentimeter-Bildschirmdiagonale.

Das hochmoderne Konnektivitätssystem Ford SYNC ermöglicht die Steuerung von Mobiltelefonen und MP3-Speichermedien, die per Bluetooth oder via USB-Anschluss eingebunden sind, durch einfache Sprachbefehle. Auf Wunsch liest Ford SYNC auch eingehende SMS-Kurznachrichten vor und sendet aus einer Liste vorbereiteter Sätze eine Antwort, ohne dass der Fahrer die Hände vom Steuer nehmen muss – ein enormer Sicherheitsgewinn. Über eingebundene Speichermedien wie MP3-Player oder USB-Stick spielt Ford SYNC zudem die persönliche Lieblingsmusik ab. Auch hier sorgt die Sprachsteuerung dafür, dass sich der Fahrer voll auf den Verkehr konzentrieren kann: Musiktitel lassen sich mit knappen Sprachbefehlen nach Genre, Künstler, Album, Song oder persönlicher Playlist aufrufen und abspielen.

Ein möglicher Lebensretter: der serienmäßige Notruf-Assistent

Ford SYNC bietet außer Komfort-Features aber auch eine wichtige Sicherheitsfunktion, die Leben retten kann: der Notruf-Assistent. Er ist serienmäßiger Bestandteil des Ford SYNC-Systems. Sobald die Airbags auslösen oder die Benzinpumpe infolge eines Unfalls automatisch abschaltet, wird der Notruf-Assistent aktiviert. Er setzt über eines der per Bluetooth eingebundenen Mobiltelefone der Fahrzeuginsassen einen vordefinierten Notruf in der Sprache des jeweiligen Landes ab, in dem der Unfall passierte. Anhand der GPS-Koordinaten meldet der Notruf-Assistent zudem die genaue Position des Fahrzeugs – ebenfalls in der jeweiligen Landessprache. Weil diese wichtigen Daten nicht an ein Call Center gesendet werden, sondern direkt an die Rettungskräfte, spart diese Notruf-Funktion wertvolle – möglicherweise lebensrettende – Minuten oder gar Sekunden.

„SYNC Edition“: Reichhaltige Ausstattung serienmäßig

Zum serienmäßigen Lieferumfang der Ford B-MAX „SYNC Edition“ gehören unter anderem: ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung EBD, elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel, Berganfahr-Assistent, ESP, elektrische Fensterheber vorn, Ford Easy Fuel Komfort-Tankverschluss mit Fehlbetankungsschutz, IPS Intelligent Protection System mit sieben Airbags, elektro-mechanische Servolenkung, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, Einstiegzierleisten vorn und hinten im Edelstahl-Look, Bordcomputer, MyKey-Schlüsselsystem (individuell programmierbarer Zweitschlüssel), Teppichfußmatten vorn und hinten in Velours, Klimaanlage (manuell), 15-Zoll-Leichtmetallräder im 5x2 Speichen-Design mit 195/60 R 15-Reifen. Preis: ab 18.370 Euro.

Beim Ford Focus beinhaltet die Ausstattungsvariante „SYNC Edition“ unter anderem ein Park-Pilot-System hinten, Nebelscheinwerfer, Lederlenkrad, Mittelkonsole „Premium“, elektrische Fensterheber vorn und hinten, Klimaanlage (manuell), Sitze in speziellem Design, 16-Zoll-Leichtmetallräder im 5x2 Speichen-Design mit 215/55 R16-Reifen, Teppichfußmatten vorn und hinten aus Velours. Preis: ab 20.520 Euro.

Beim Ford C-MAX gehören zum Ausstattungsumfang der „SYNC Edition“: ein Park-Pilot-System hinten, Nebelscheinwerfer, Lederlenkrad, Mittelkonsole „Premium“, elektrische Fensterheber vorn und hinten, Klimaanlage (manuell), Sonnenschutzrollos in den hinteren Seitentüren integriert, Sportsitze vorn, 16-Zoll-Leichtmetallräder im 5x2 Speichen-Design mit 215/55 R16-Reifen, Teppichfußmatten vorn und hinten aus Velours. Preis: ab 21.320 Euro.

Für den Ford Grand C-MAX beinhaltet die „SYNC Edition“ zusätzlich noch zwei Schiebetüren hinten sowie elektrische Tür-Kindersicherungen. Preis: ab 22.820 Euro.

19.06.2013 / Ford

Folgende Modelle könnten Dich auch interessieren

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer