TransitFleet.jpg

Großauftrag für Ford: Firma Maske Fleet GmbH bestellt 100 Ford Transit

Großauftrag für die Ford-Werke GmbH und für den Ford-Partnerbetrieb Autohaus Hentschel GmbH in Hannover: Die Firma Maske Fleet GmbH hat erneut Ford-Fahrzeuge bestellt. Dieses Mal ging es um 100 Nutzfahrzeuge vom Typ Ford Transit FT „Trend“ (Farbe weiss) mit mittlerem Radstand und dem 2,2-Liter-TDCI-Dieselmotor (74 kW / 100 PS). Genauer: Die Firma Maske Fleet GmbH hat 50 Ford Transit FT 300 M Pritschenwagen mit Doppelkabine und 50 Ford Transit FT 300 M Kombi 9-Sitzer geordert.

Die erste Tranche von 60 Fahrzeugen wurde dieser Tage in Hannover vom dort ansässigen Autohaus Hentschel und von den Ford-Werken an Repräsentanten der Firma Maske GmbH übergeben. Zum serienmäßigen Lieferumfang der Ford Transit FT „Trend“-Fahrzeuge für die Maske Fleet GmbH gehören unter anderem Klimaanlage, ESP und beheizbare Frontscheibe. Die Maske Fleet GmbH arbeitet seit über 20 Jahren mit Ford zusammen und hat seither mehr als 1.100 Neufahrzeuge für ihren Fuhrpark geordert – darunter die Baureihen Ford Transit, Ford Focus und Ford Mondeo.

Die 1959 gegründete Maske Fleet GmbH mit Sitz in Hamburg ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen, das sich auf die Langzeit-Vermietung von Fahrzeugen für Privat- und Flottenkunden spezialisiert hat. Die Fahrzeugflotte umfaßt derzeit mehr als 5.000 Pkw und Nutzfahrzeuge. Die Kunden von Maske mieten die Fahrzeuge aus unterschiedlichen Gründen. Viele Unternehmen scheuen beispielsweise den Aufwand, einen eigenen Fuhrpark zu unterhalten. Andere brauchen zeitlich befristet einen Dienstwagen für neue, noch in der Probezeit befindliche Mitarbeiter. Und wieder andere Firmen arbeiten saisonal, weshalb sich eine eigene Flotte nicht rechnen würde. Da die Mietfahrzeuge der Maske Fleet GmbH im Schnitt 32.000 Kilometer pro Jahr unterwegs sind, besteht die Flotte zu rund 95 Prozent aus Diesel-Fahrzeugen.

Maske-Geschäftsführer Michael Busch sagte: „Unsere Flotte besteht je zur Hälfte aus Pkw und leichten Nutzfahrzeugen bis 3,5 Tonnen. Der Ford-Anteil liegt derzeit bei rund ca. 20 Prozent und ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. Gründe hierfür sind die attraktive Modellpolitik von Ford und die hohe Zuverlässigkeit der Fahrzeuge. Die Wirtschaftlichkeit und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis sind ebenfalls Argumente, die für Ford sprechen. Die umfangreiche Serienausstattung der Ford-Modelle ergänzen wir um sinnvolle Optionen wie Navigationssystem, Radio mit Bluetooth-Anbindung sowie Ganzjahresreifen“.

Stefan Wieber, Leiter Flottenverkauf und Remarketing der Ford-Werke GmbH: „Vielen Dank dafür, dass wir ein weiteres Mal ins Geschäft gekommen sind. Der Ford Transit FT ist ein ebenso flexibles wie robustes und wirtschaftliches Nutzfahrzeug, das seine Alltagstauglichkeit bei Millionen Kunden rund um die Welt täglich neu unter Beweis stellt. Wir sind sicher, dass der Ford Transit auch die Kunden der Firma Maske überzeugen wird“.

Für die Autohaus Hentschel GmbH, einem der ältesten Ford-Händler in Deutschland, ist die Maske Fleet GmbH seit vielen Jahren ein vertrauensvoller Partner. Geschäftsführer Wilhelm H. Röhlen und Christian Petereit, Leiter Großkunden, freuten sich, dass sie erneut den Zuschlag für diesen Auftrag erhalten haben und bedankten sich für die langjährige gute Zusammenarbeit.

17.06.2013 / Ford

Folgendes Modell könnte Dich auch interessieren

  • Ford Transit

    Modell / Ford Transit - 6. Generation / Ford Transit '06

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer