2012FordFocusSTLimousine.jpg

Der von Autofans mit Spannung erwartete neue Ford Focus ST startet in Deutschland ab 27.950 Euro durch

Der neue Ford Focus ST wird ab Mitte Juni im Ford-Werk in Saarlouis (Saarland) produziert und kann bereits ab Ende Mai bestellt werden. Die fünftürige Fließheck-Limousine kostet ab 27.950 Euro.

Der neue Ford Focus ST steht darüber hinaus auch in der ebenfalls fünftürigen Kombivariante Turnier zur Verfügung – der Mehrpreis des Turnier gegenüber der Limousine beträgt 950 Euro. Angetrieben wird der neue Ford Focus ST von einem 2,0 Liter großen und 184 kW (250 PS) starken EcoBoost-Vierzylinder (in Kombination mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe), der ein bulliges Drehmoment entwickelt. Der Maximalwert von 360 Nm liegt wie ein Hoch-Plateau über den weiten Drehzahlbereich von 2.000 bis 4.500 U/min konstant an. Der Sprint auf 100 km/h ist in lediglich 6,5 Sekunden erledigt. Die Höchstgeschwindigkeit des Fronttrieblers beträgt 248 km/h. Diesem beeindruckenden Leistungsangebot steht ein vergleichsweise geringer Verbrauch von kombiniert nur 7,2 Liter/100 km gegenüber – dies entspricht CO2-Emissionen von lediglich 169 g/km (kombiniert).

Das leichte Voll-Aluminium-Aggregat ist ein typischer Repräsentant der modernen Downsizing-Philosophie: Es nutzt die Verbrauchsvorteile eines kleineren Hubraums, erinnert im Fahrbetrieb aber dank geballter Technologie wie Benzin-Direkteinspritzung, variabel steuerbarer Ventilöffnungszeiten und einer Turboaufladung jüngster Generation an einen Motor mit deutlich größerem Brennraum-Inhalt.

Umfangreiche Serienausstattung

Bereits die Serienausstattung des neuen Ford Focus ST überzeugt mit vielen exklusiven Details und Features. Das Angebot reicht ab Werk von einer Klimaanlage über Recaro-Sportsitze vorn, das Audiosystem CD mit USB-Schnittstelle und Audio-Fernbedienung, elektrische Fensterheber vorn und hinten, die Ford Power-Startfunktion bis hin zu 18 Zoll großen Leichtmetallrädern im „ST“-Design mit 235/40er Niederquerschnittsreifen und Reifendruckkontrollsystem.

Die dynamische Ausnahmestellung des neuen Ford Focus ST verdeutlicht auch das „ST“-Styling-Paket. Es umfasst neben einem schwarz glänzenden Kühlergrill im „ST“-Design und speziellen Seitenschwellern auch einen Heckdiffusor sowie eine Auspuffanlage mit zentralem Doppel-Endrohr. Hinzu kommen für beide Karosserie-Varianten ein in Wagenfarbe lackierter Dachspoiler sowie eine in Schwarz abgesetzte Dachreling für den Turnier.

Diese sportlich-attraktive Linie setzt sich im distinguiert eingerichteten Cockpit nahtlos fort – angefangen mit dem handlichen Lederlenkrad und einem Lederschaltknauf, jeweils im speziellen „ST“-Design gestaltet. Sie werden ergänzt durch Einstiegsleisten und eine Pedalerie im „ST“-Design, Velours-Teppichfußmatten vorn und hinten mit „ST“-Logo, einer LED-Ambiente-Beleuchtung vorn, der Mittelkonsole „Premium“ sowie drei Zusatzinstrumenten im Armaturenträger, die über Öldruck, Öltemperatur und den Ladedruck informieren.

Sportfahrwerk und Torque Vectoring Control

Dem dynamischen Charakter des neuen Ford Focus ST entspricht auch das serienmäßige Sportfahrwerk mit seinen speziell abgestimmten Stoßdämpfern. Es ermöglicht eine überaus ambitionierte Straßenlage, die den Connaisseur am Volant begeistern wird und weniger routinierten Fahrern ein hohes Maß an Sicherheit bietet. Dabei zählt ein Antiblockier-Bremssystem (ABS) mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBD) ebenso zum serienmäßigen Lieferumfang wie das elektronische Sicherheits- und Stabilitätsprogramm (ESP) mit Traktionskontrolle (TCS). Für das Befahren von abgesperrten Rennstrecken kann es in drei Stufen teilweise oder ganz deaktiviert werden. Für nochmals agileres Temperament speziell beim Herausbeschleunigen aus Kurven sorgt die elektronische Differenzialsperre Torque Vectoring Control (TVC), die für die besonderen Anforderungen des neuen ST nochmals optimiert wurde. Ebenfalls zur Grundausstattung dieses Hochleistungsfahrzeugs gehören der Scheinwerfer-Assistent mit Tag/Nacht-Sensor, der automatisch abblendende Innenspiegel, die Diebstahl-Warnanlage mit Innenraumüberwachung sowie Scheibenwischer mit Regensensor.

Die attraktiven Ausstattungspakete für den neuen Ford Focus ST

Ein nochmals höheres Maß an Exklusivität und Sicherheit bieten die speziellen Ausstattungspakete, die Ford für den neuen ST ins Programm aufgenommen hat. So umfasst das Leder-Sport-Paket (Gesamtpreis der Limousine: ab 28.950 Euro) zum Beispiel eine 2-Zonen-Klimaautomatik und eine Leder-Stoff-Polsterung. Zu den Bestandteilen des Leder-Exklusiv-Pakets (Gesamtpreis der Limousine: ab 31.450 Euro) zählen achtfach elektrisch einstell- und beheizbare Fahrer- und Beifahrer-Ledersitze in Windsor-Leder inklusive einer Recaro-Rückbank mit drei Sitzen, die 2-Zonen-Klimaautomatik sowie Bi-Xenon-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht und LED-Rückleuchten.

Ebenfalls besonders attraktiv: das Fahrer-Assistenz-Paket II (Peis: 1.200 Euro). Es beinhaltet mit dem Active City Stop-System, das Auffahrunfälle bei geringer Geschwindigkeit zu vermeiden hilft, dem Fahrspurhalte-Assistenten und dem Müdigkeitswarner gleich drei Assistenz-Systeme, die die Euro NCAP-Organisation mit Sonderauszeichnungen („Advanced Awards“) bedacht hat. Zum Fahrer-Assistenz-Paket II für den Ford Focus ST gehören darüber hinaus ein Verkehrsschild-Erkennungssystem, elektrisch anklappbare Außenspiegel inklusive Toter-Winkel-Assistent sowie eine Frontscheibe und Schweibenwaschdüsen, die elektrisch beheizbar sind.

16.05.2012 / Ford

Folgende Modelle könnten Dich auch interessieren

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer