Ford.jpg

Ford präsentiert auf der Internationalen Funk-Ausstellung neue Infotainment-Technologie

Ford wird erstmals auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin vertreten sein (Pressetag 1. September). Der Automobilhersteller präsentiert auf seinem Stand in Halle 2.2. vor allem neue Infotainment-Technologien im Auto.

Ford zeigt zudem, welche Systeme und Anwendungen den Fahrer künftig am Steuer unterstützen. Darüber hinaus gibt Ford einen Einblick in die automobile Technik der Zukunft – so wird das Unternehmen auf der IFA unter anderem die Einführung einer wichtigen Fahrzeug-Technologie zur Verringerung von Verkehrsunfällen insbesondere bei Fahranfängern vorstellen.

Pressekonferenz am Donnerstag, 1. September, um 10 Uhr am Stand in Halle 2.2.
Der Chief Technology Officer der Ford Motor Company, Paul Mascarenas, und der Geschäftsführer des Ford Forschungszentrums in Aachen, Pim van der Jagt, geben einen Blick in die Zukunft und stellen die aktuellen Technologieentwicklungen aus den Forschungslaboren vor.

Ford-Experten stehen für Gespräche zur Verfügung und zeigen die neuen Anwendungen auf dem Ford-Messestand live in zwei neuen Ford Focus. Darüber hinaus können die neuen Fahrer-Assistenzsysteme wie zum Beispiel der Einpark-Assistent oder das Active City Stop-System des neuen Ford Focus direkt auf einem eigenen Parcours vor der Messehalle erlebt werden.

30.08.2011 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer