Bild-Fiesta-Sport-S.jpg

Ford Ka und Ford Fiesta mit attraktiven Neuerungen

Mit attraktiven Neuerungen präsentieren sich ab sofort der trendige Ford Ka und der Bestseller Ford Fiesta zum kommenden Modelljahrgang. Darüber hinaus ist, ab Produktion Juli, der sportliche Ford Fiesta S neu im Modellprogramm. Er wird als Dreitürer in zwei Motorvarianten angeboten: als 1,6-Liter-Ti-VCT-Benziner mit 99 kW (134 PS) und als 1,6-Liter-TDCi-Diesel mit 70 kW (95 PS).

Der Ford Ka lässt sich nun mit den hochwertigen Individual-Paketen „Digital“ und „Metall“ zusätzlich dem persönlichen Geschmack anpassen. Die beiden Pakete beinhalten trendige Details wie zum Beispiel speziell lackierte Kühlergrillelemente und Außenspiegelkappen, Türgriffe in Wagenfarbe, markante Folien-Zierstreifen sowie Leichtmetallräder im 5-Speichen-Design mit 195/45 R 16-Bereifung. Die Interieurs überzeugen mit farblich abgestimmten Dekors, speziellen Stoffpolsterungen und Türverkleidungen, einem Lederlenkrad, individuell gestalteten Instrumententafeln und Mittelkonsolen sowie farblich abgesetzten Velours-Teppichfußmatten.

Ebenfalls empfehlenswert für den Ford Ka sind die „Select“-Pakete. So beinhaltet die Ausführung „Cool & Sound“, lieferbar in Kombination mit der Ausstattung „Trend“, ein Audiosystem mit CD-Radio sowie eine Klimaanlage mit Pollenfilter, während das für den Ford Ka Titanium erhältliche Paket „Sommer X“ mit einem exklusiven Panoramaglasdach, Kopf-/Schulterairbags vorne und einer Klimaautomatik aufwartet.

Als Antriebsvarianten stehen für den Ford Ka zwei ebenso wirtschaftliche wie temperamentvolle Triebwerke zur Wahl. Der 1,2-Liter-Duratec-Benziner leistet 51 kW (69 PS) und begnügt sich mit einem kombinierten Kraftstoff-Verbrauch von 4,9 Liter/100 Kilometer bei einem CO2-Emissionswert von 115 Gramm/Kilometer. Die 55 kW (75 PS) starke 1,3-Liter-Duratorq-Dieselvariante konsumiert im Schnitt 4,1 Liter/100 Kilometer und emittiert lediglich 109 Gramm CO2 pro Kilometer. Beide Triebwerke sind serienmäßig mit einer Start/Stopp-Automatik ausgerüstet und entsprechen der Abgasnorm Euro 5.

Mit reizvollen Neuerungen tritt auch der Ford Fiesta zum Modelljahreswechsel an. Für sämtliche Ausführungen des Bestellers ist nun eine neue Innenraum-Farbkombination (Anthrazit / Anthrazit) lieferbar, außerdem stehen mit Mars-Rot und Castano-Braun zwei neue Außenfarben für die Ausstattungsvarianten „Trend“ und „Titanium“ zur Wahl. Darüber hinaus ist auf Wunsch für verschiedene Audiosysteme das neue DAB-Digitalradio bestellbar. Eine USB-Schnittstelle, zum Beispiel für den iPod-Anschluss, ist je nach Radioausführung serienmäßig an Bord.

Noch mehr Ausstattung für’s Geld bietet auch die aktualisierte Ford Fiesta-Ausführung „Trend“. Zum Lieferumfang gehören nun ein Bordcomputer, neue Silberapplikationen im Innenraum, ein Lederlenkrad, Nebelscheinwerfer mit Chromumrandung sowie die neue Armaturenbrett-Farbkombination Anthrazit / Anthrazit. Auch die Umwelt profitiert von der Modellpflege: Dank einer optimierten Achsübersetzung reduziert sich der CO2-Ausstoß der 70 kW (95 PS) starken ECOnetic-Variante mit dem 1,6-Liter-Duratorq TDCi-Dieselmotor um drei auf nun 95 Gramm pro Kilometer. Dies entspricht einem (kombinierten) Kraftstoff-Verbrauch von 3,6 Liter/100 Kilometer (bislang: 3,7 Liter/100 Kilometer).

Zusätzlichen Mehrwert bietet darüber hinaus die sportlich-luxuriöse Ford Fiesta-Ausstattungs-variante „Titanium“. Im Außenbereich der Karosserie gehören dazu Chromstreifen im oberen Frontgrill sowie 15-Zoll-Leichtmetallräder im neuen 5-Speichen-Design. Das ebenfalls aufgefrischte Interieur bietet unter anderem einen Dachhimmel aus Webstoff und neue Silberapplikationen. Eine Teillederausstattung ist für den Ford Fiesta Titanium als Option erhältlich.

Ab Produktion Juli neu im Modellprogramm ist das Editionsmodell Ford Fiesta S. Zu den Kennzeichen dieses Autos zählen unter anderem Applikationen in Chrom, ein markanter Dachspoiler, ein Sportfahrwerk sowie hochwertige Aluminiumräder: In Kombination mit dem 99 kW (134 PS)-Benziner sind es schwarz lackierte 17-Zoll-Felgen im 5-Speichen-Design, in Kombination mit dem 70 kW (95 PS)-Diesel handelt es sich um schwarz lackierte 16-Zoll-Felgen im 7-Speichen-Design. Der Innenraum des Ford Fiesta S wartet mit speziellen Einstiegszierleisten, einer Lederpolsterung mit silberfarbenen Nähten, einer Pedalerie mit Aluminiumauflagen und einer Klimaanlage auf. Eine große Auswahl an attraktiven Außenfarben rundet das Angebot ab.

Die breit gefächerte und durchgängig nach Euro 5-Norm eingestufte Antriebspalette des Ford Fiesta offeriert fünf Benzinmotoren mit einem Leistungsspektrum von 44 kW (60 PS) bis 99 kW (134 PS), wobei die kombinierten Kraftstoff-Verbräuche von lediglich 5,5 bis 5,9 Liter/100 Kilometer und die entsprechenden CO2-Emssionswerte (127-139 Gramm/Kilometer) die Effizienz der Triebwerke eindrucksvoll belegen. Dazu kommen drei durchzugsstarke TDCi-Dieseltriebwerke mit einer Leistungsspanne von 51 kW (70 PS) bis 70 kW (95 PS), die mit einem Verbrauch von 3,7 bis 4,1 Liter pro 100 Kilometer beziehungsweise 95 bis 107 Gramm CO2 pro Kilometer (jeweils kombinierter Zyklus) Temperament und Durchzugskraft mit ausgeprägter Wirtschaftlichkeit verbinden.

03.06.2011 / Ford

Folgende Modelle könnten Dich auch interessieren

  • Ford Fiesta Sport

    Modell / Ford Fiesta - 7. Generation / Ford Fiesta '08

  • Ford Fiesta

    Modell / Ford Fiesta - 7. Generation / Ford Fiesta '08

  • Ford Fiesta S

    Modell / Ford Fiesta - 7. Generation / Ford Fiesta '08

  • Ford Ka

    Modell / Ford Ka - 2. Generation / Ford Ka '09

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer