Ford_Quick_Clear.jpg

Beheizbare Frontscheibe von Ford – die perfekte Ausstattung für frostige Wintertage

Mehr als 25 Jahre nach Markteinführung erfreut sich die beheizbare Frontscheibe bei Ford-Kunden nach wie vor großer Beliebtheit. Die patentierte Technologie ist für alle Ford Pkw-Baureihen (Serie für höhere Ausstattungslinien) verfügbar und entfernt Schnee und Eis per Knopfdruck.

Kreditkarten, CD-Hüllen und Parkscheiben aus Kunststoff haben etwas gemeinsam: sie alle werden von Autofahrern im Winter gerne zum Eiskratzen und zum Entfernen von Schnee von der Windschutzscheibe verwendet. Ford-Kunden sind da klar im Vorteil. Dank der kaum sichtbaren Heizelemente im Scheibenglas können sie die Frontscheibe ihres Fahrzeugs per Knopfdruck in Sekundenschnelle von Eis und Schnee befreien. Weiterer Vorteil: Durch das schnelle Erwärmen der Glasfläche können auch die Wischerblätter leichter von Eis und Schnee befreit werden, was ihre Lebensdauer verlängert. Kurzum: Die beheizbare Frontscheibe von Ford ist an einem frostigen Wintertag die perfekte Lösung für alle, die keine Lust auf klamme Finger, auf angefrorene Wischerblätter und auf Kratzer in der Windschutzscheibe haben. Außerdem lässt sich mit dem System auch Scheibenbeschlag zu jeder anderen Jahreszeit mühelos eliminieren – für optimale Sicht bei jedem Wetter.

Die patentierte Schlechtwetterhilfe wurde erstmals vor knapp 26 Jahren beim Ford Scorpio eingeführt und steht inzwischen für sämtliche aktuelle Ford Pkw-Modellreihen - vom Ford Ka bis zum Ford Galaxy - zur Verfügung:

  • entweder serienmäßig für die höheren Ausstattungslinien wie zum Beispiel den Ford Mondeo Titanium oder den Ford Galaxy Titanium,
  • oder optional für andere Ausstattungslinien, dann meistens als Bestandteil des „Winter-Pakets“, das heißt in Kombination mit weiteren sinnvollen Ausstattungsdetails. Beispiel Ford Galaxy: Zum „Winter-Paket“, das beim Galaxy für die Ausstattungsvarianten Ambiente und Trend verfügbar ist, gehören hier außer der beheizbaren Frontscheibe auch beheizbare Scheibenwaschdüsen, Scheibenwischer mit Regensensor, ein Scheinwerfer-Assistent mit Tag/Nacht-Sensor sowie individuell und variabel beheizbare Vordersitze zum Lieferumfang.

Die beheizbare Frontscheibe erfreut sich großer Beliebtheit bei Ford-Kunden. Beispiele: Beim Ford Ka beträgt die Bestellrate rund 50 Prozent, beim Ford Fiesta und beim Ford Kuga jeweils rund 70 Prozent und beim Ford C-MAX/Ford Grand C-MAX sogar 74 Prozent.

Die Frontscheibenheizung funktioniert im Prinzip wie ihr Heck-Pendant: In die Scheibe sind feine, nahezu unsichtbare Heizdrähte eingelassen. Wird das System per Knopfdruck aktiviert, befreit die Wärmewirkung des fließenden Stroms die Frontscheibe in kürzester Zeit von Beschlag oder Eis. Sind gleichzeitig die Heizung und Lüftung optimal eingestellt, hat der Fahrer binnen weniger Minuten freie Sicht.

Das Autofahren mit vereister Windschutzscheibe ist nicht nur gefährlich, es drohen auch Bußgelder. Bei Fahrzeugen ohne beheizbare Frontscheibe muss also vor dem Losfahren das Eis entfernt werden. Das kann bei ungeeigneten Werkzeugen wie etwa CD-Hüllen schnell zu Kratzern im Glas führen. David Glidden, Produktmanager bei Autoglass® : „Wer keine beheizbare Frontscheibe hat, sollte richtige Eiskratzer verwenden, um Beschädigungen an der Scheibe zu vermeiden. Sollte ein Enteisungs-Spray zum Einsatz kommen, raten wir darüber hinaus zu Pumpflaschen anstatt zu herkömmlichen Sprays. Heißes Wasser sollte auf keinen Fall verwendet werden, da durch den thermischen Schock das Glas der Scheiben im ungünstigsten Fall platzen könnte“.

01.12.2011 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer