2007FordMondeo.jpg

Weltpremiere: Ford präsentiert den Ford Mondeo LPG mit Autogas-Antrieb auf der AMI Leipzig

Weltpremiere auf der Auto Mobil International (AMI) in Leipzig (28. März - 5. April 2009): Ford präsentiert auf seinem AMI-Stand (Halle 4, Stand C 02) den neuen Mondeo mit Flüssiggas-/Autogasantrieb (LPG). Der Mondeo LPG basiert auf der Mondeo Flexifuel-Variante (Bio-Ethanol) und kann über Superkraftstoff und Autogas/Flüssiggas hinaus noch einen dritten Kraftstoff tanken: Bio-Ethanol. Der Ford Mondeo LPG ist somit ein kraftstoff-flexibles, "trivalentes" Auto.

Der Ford Mondeo LPG ist als Limousine (4-türig), Fließheck (5-türig) und Turnier (5-türig) ab April zum Einstiegspreis von 27.500 Euro inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer (Ambiente Turnier) bestellbar (jeweils in Kombination mit einem 5-Gang-Handschaltgetriebe). Der Mehrpreis gegenüber dem Mondeo Flexifuel beträgt somit nur 2.500 Euro – damit ist der Mondeo LPG 250 Euro günstiger als der vergleichbar motorisierte Mondeo 2,0-Liter-TDCi-Diesel (103 kW/140 PS).

Angetrieben wird der neue Ford Mondeo LPG vom bewährten 2,0-Liter-Duratec-Benziner, der auch im Ford Mondeo Flexifuel verwendet wird. Dieses Aggregat ist werksseitig für die Umrüstung auf Flüssiggas durch die Mainzer CNG-Technik GmbH, ein Ford-Tochterunternehmen, vorbereitet und leistet im LPG-Betrieb 104 kW/141 PS beziehungsweise im Betrieb mit Superkraftstoff 107 kW/145 PS. Das Autogas wird in den bei der Umrüstung zusätzlich installierten Ringtank gefüllt. Der serienmäßige "konventionelle" 70-Liter-Kraftstofftank bleibt dabei vollständig erhalten – er kann mit Superbenzin, Bio-Ethanol (E85) oder einem beliebigen Mischungsverhältnis dieser beiden Kraftstoffe gefüllt werden.

Der kreisrunde Flüssiggastank ("Ringtank") des Ford Mondeo LPG hat für den 4-und für den 5-türer ein effektiv nutzbares Fassungsvermögen von 48,8 Liter (Nennvolumen: 61 Liter) beziehungsweise für den Turnier von 40 Liter (Nennvolumen: 50 Liter). Er ist Platz sparend jeweils in der Reserverad-Mulde unter der Kofferraum-Abdeckung des Fahrzeugs untergebracht. Die Reichweite im Flüssiggasbetrieb beträgt zwischen 380 Kilometer (Turnier) und 460 Kilometer (4-/5-türer). Hinzu kommt jeweils noch der serienmäßige 70-Liter-Tank für Superkraftstoff / Bio-Ethanol, so dass die Gesamtreichweite des Ford Mondeo LPG deutlich über 1.000 Kilometer betragen kann.

Ford empfiehlt, den Mondeo LPG in diesen beiden Kraftstoff-Kombinationen zu fahren: entweder Superbenzin / Bio-Ethanol (in jedem beliebigen Mischungsverhältnis) oder Superbenzin / Autogas. Die Kombination Bio-Ethanol / Autogas ist zwar grundsätzlich ebenfalls möglich – allerdings kann es vor allem nach dem Starten zu unrundem Motorlauf bis zum Erreichen der Betriebstemperatur kommen.

Nach dem Ford Focus LPG, dem Ford C-MAX LPG und dem Ford Transit LPG ist der Ford Mondeo LPG die vierte Ford-Baureihe, die ab Werk auch mit Flüssiggasantrieb bestellbar ist. Das Mondeo-Basisfahrzeug, die Markteinführung war im Juni 2007, wird im Werk Genk (Belgien) gebaut und anschließend im Kölner Ford-Werk unter Federführung der CNG-Technik GmbH auf Flüssiggasantrieb umgerüstet.

Ford hat im Jahr 2008 in Deutschland 380 Autos mit Erdgasantrieb (CNG) und 773 Fahrzeuge mit Flüssiggas-/Autogasantrieb (LPG) ausgeliefert, insgesamt also 1.153 Einheiten (952 Pkw und 201 Nutzfahrzeuge) - 355 Prozent mehr als 2007. Darüber hinaus hat Ford im vergangenen Jahr in Deutschland 5.279 Fahrzeuge mit Bio-Ethanol-Antrieb ("Flexifuel") verkauft, 3.602 Stück oder 215 Prozent mehr als 2007. Ford war damit 2008 in Deutschland erneut die unangefochtene Nummer Eins in diesem "grünen" Fahrzeugsegment.

12.03.2009 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer