2008FordFiesta.jpg

Ford Fiesta jetzt auch mit Flüssiggas-Antrieb

Ford hat mit dem Fiesta LPG ab sofort die vierte Pkw-Baureihe im Programm, die über Superkraftstoff hinaus auch Autogas-/Flüssiggas (LPG) tanken kann. Der Mehrpreis für den neuen Ford Fiesta LPG im Vergleich zur "konventionellen" Variante beträgt nur 1.990 Euro. Damit kostet der Ford Fiesta LPG ab 15.490 Euro (Limousine 3-türig, Ausstattungsvariante "Trend", unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer) und ist somit eines der preisgünstigsten Fahrzeuge mit LPG-Antrieb auf dem deutschen Markt.

Der neue Ford Fiesta LPG wird unter Federführung der CNG-Technik GmbH, einem Tochterunternehmen der Ford-Werke GmbH, komplett im Ford-Werk Köln-Niehl gebaut. Die Basisfahrzeuge, also die Ford Fiesta, entstehen im normalen Produktionsfluss. Anschließend werden die Autos im Köln-Niehler Fahrzeug-Modifikationszentrum auf LPG-Betrieb erweitert. Das Unternehmen plant in Köln für dieses Jahr die Produktion von 7.600 Fiesta LPG. Die Fahrzeuge sind insbesondere für Deutschland, Italien und die Niederlande bestimmt.

Der neue Ford Fiesta LPG wird vom 1,4-Liter-Duratec-Benziner angetrieben. Dieses Vierzylinder-Aggregat ist werksseitig für die Umrüstung auf Flüssiggas vorbereitet. Es leistet im LPG-Betrieb 68 kW (92 PS) beziehungsweise im Betrieb mit Superkraftstoff 71 kW (96 PS). Das Flüssiggas wird in den zusätzlichen, 42 Liter fassenden Ringtank gespeichert (Nutzvolumen: 33,6 Liter). Dieser wird bei der Umrüstung Platz sparend in der Reserverad-Mulde unter der Kofferraum-Abdeckung installiert. Der serienmäßige "konventionelle" 42-Liter-Tank für Superkraftstoff bleibt vollständig erhalten.

Die Reichweite im Flüssiggasbetrieb beträgt rund 475 Kilometer. Hinzu kommt der serienmäßige Tank für Superkraftstoff, so dass die Gesamtreichweite des neuen Ford Fiesta LPG bis zu 1.200 Kilometer betragen kann.

Über den neuen Ford Fiesta LPG hinaus sind auch vom Ford Focus, vom Kompaktvan Ford C-MAX und vom Ford Mondeo Flüssiggas-Varianten verfügbar. Außerdem gibt es das Nutzfahrzeug Ford Transit als LPG-Version. Erst seit wenigen Wochen auf dem Markt ist der Ford Mondeo LPG. Dieses Auto ist insofern etwas Besonderes, als es auf der Mondeo Flexifuel-Variante (Bio-Ethanol) basiert und daher über Superkraftstoff und Autogas/Flüssiggas hinaus noch einen dritten Kraftstoff tanken kann: Bio-Ethanol. Der Ford Mondeo LPG ist somit ein kraftstoff-flexibles, "trivalentes" Auto.

Ford hat nicht nur LPG-Fahrzeuge im Programm, sondern auch Modelle mit Erdgasantrieb (CNG): den Focus CNG, den Kompaktvan C-MAX CNG sowie das Nutzfahrzeug Transit CNG.

Ford hat im vergangenen Jahr 773 Fahrzeuge mit Flüssiggas-/Autogasantrieb und 380 Fahrzeuge mit Erdgasantrieb in Deutschland ausgeliefert, insgesamt also 1.153 Einheiten. Dies sind 828 Stück oder 355 Prozent mehr als 2007 und bedeutet somit ein Rekordergebnis. "Bestseller" war 2008 im Pkw-Bereich der Ford Focus LPG, von dem 523 Einheiten (Limousine und Turnier) im Inland abgesetzt wurden, gefolgt vom Ford C-MAX LPG (201), dem Ford C-MAX CNG (115) und dem Ford Focus CNG (113). Im Nutzfahrzeug-Bereich lag der Ford Transit CNG (152 Einheiten) vor seinem flüssiggasbetriebenen LPG-Pendant (49).

16.06.2009 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer