Ford.jpg

Ford: Erfolgreiches Firmenkundengeschäft 2007

Ford ist in Deutschland einer der Gewinner im Firmen- und Gewerbekundengeschäft und blickt auf ein sehr erfolgreiches 2007 zurück: Das Kölner Unternehmen lieferte im vergangenen Jahr insgesamt 52.855 Fahrzeuge an gewerbliche Kunden aus, 8.569 Einheiten oder 19,3 Prozent mehr als 2006. Ford erzielte damit - absolut gesehen - den höchsten Zuwachs aller Anbieter. Der Ford-Marktanteil im Flottenbereich betrug im vergangenen Jahr in Deutschland 7,9 Prozent (2006: 6,9 Prozent).

Zum diesem Wachstum haben alle Modell-Linien beigetragen. Das bei den Flottenkunden beliebteste Ford-Modell war jedoch auch im vergangenen Jahr wieder der Ford Focus, von dem 18.306 Einheiten an Firmen- und Gewerbekunden ausgeliefert wurden, gefolgt vom Ford Fiesta / Ford Fiesta Fusion (8.488 Einheiten), dem Ford Mondeo (7.834 Einheiten), dem Ford S-MAX, Europas "Auto des Jahres 2007" (6.051 Einheiten) und dem Ford Galaxy (3.391 Einheiten). Der neue Ford Mondeo Turnier war bereits vor seinem offiziellen Verkaufsstart (Sommer 2007) von über 150 Fuhrparkleitern zum "Firmenauto des Jahres 2007" (Kategorie "Mittelklasse") gekürt worden. Sehr erfolgreich war auch 2007 die Initiative "Ford Power für den Mittelstand". Es handelt sich dabei um attraktive Leasingangebote speziell für kleine und mittlere Gewerbetreibende, also für das Rückgrat der deutschen Wirtschaft, die ihre Fuhrparks auf diese Weise zu besonders ansprechenden Konditionen erneuern und erweitern können. Die Ford-Mittelstandsinitiative wurde im September 2006 gestartet und aufgrund des großen Erfolges auf unbefristete Zeit verlängert. Ford geht mit großem Optimismus in das Flottenjahr 2008. Zum einen steht das Nachfolgemodell des langjährigen Bestsellers, der von den Fachmedien hoch gelobte neue Ford Focus, bereits in den Startblöcken (Markteinführung: 23. Februar). Ford ist davon überzeugt, dass der neue Ford Focus auch als Flottenauto den Erfolg seiner Vorgänger-Generationen fortsetzen wird. Erstmals wird es den neuen Ford Focus in einer für Vielfahrer besonders interessanten verbrauchsoptimierten "ECOnetic"-Version geben. Der Ford Focus ECOnetic mit dem 1,6 Liter-TDCi-Dieselmotor (80 kW/109 PS) und serienmäßigem Dieselpartikelfilter hat einen kombinierten Kraftstoffverbrauch von nur 4,3 Liter auf 100 Kilometer (CO2-Emissionen: nur 115 g/km). Nach Galaxy, S-MAX, C-MAX und dem neuen Mondeo ist der neue Ford Focus der jüngste Vertreter der "Ford kinetic Design"-Familie. Zum anderen ist die nächste Ford Focus-Generation bereits das fünfte neue Ford-Modell innerhalb von zwei Jahren. Ford hat in den vergangenen Jahren sein Produktportfolio kontinuierlich verjüngt und bietet seinen gewerblichen Kunden eine der modernsten Modellpaletten aller Hersteller. Darüber hinaus kommen im Frühjahr 2008 mit dem Ford S-MAX Flexifuel, dem Ford Galaxy Flexifuel und dem Ford Mondeo Flexifuel drei weitere Bio-Ethanol taugliche Modelle auf den Markt. Bereits verfügbar sind der Ford Focus Flexifuel und der Ford C-MAX Flexifuel. Mit den dann fünf Bio-Ethanol-Modell-Linien untermauert Ford seine führende Stellung in diesem "grünen" Segment. Bio-Ethanol ist ein Alkohol-Kraftstoff, der sich aus zucker- und stärkehaltigen Pflanzen (zum Beispiel Getreide oder Zuckerrüben) sowie in Zukunft verstärkt aus Pflanzenresten und Holzabfällen gewinnen lässt. Je nach Rohstoffart und Gewinnungsprozess liegt die CO2-Bilanz im Bio-Ethanol-Betrieb um 30 bis 80 Prozent unter den CO2-Emissionen im Benzinbetrieb.

24.01.2008 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer