2006FordTransit.jpg

2007: Ein Rekord-Jahr für Ford-Nutzfahrzeuge in Deutschland

Ford blickt in Deutschland auf ein Rekord-Nutzfahrzeugjahr 2007 zurück: Von Januar bis einschließlich Dezember 2007 verkaufte das Unternehmen im Inland 38.415 Nutzfahrzeuge – das sind 10.243 Einheiten oder 36 Prozent mehr als 2006.

Zu diesem herausragenden Ergebnis trugen alle vier Nutzfahrzeuglinien (Transit / Connect / Ranger / Fiesta Van) ihren Teil bei, allen voran der Ford Transit: Von Januar bis einschließlich Dezember 2007 setzte Ford in Deutschland 30.168 Einheiten des "International Van of the Year 2007" ab. Im Vergleich zu 2006 ist dies ein Zuwachs von 32 Prozent oder 7.324 Einheiten, im Vergleich zu 2005 (19.694 Einheiten) sogar ein Plus von 53 Prozent. Seit dem Verkaufsstart des aktuellen Modells im Mai 2006 bis einschließlich Dezember 2007 wurden 61.000 Ford Transit in Deutschland bestellt. Vom Pick up-Modell Ford Ranger verkauft Ford Deutschland im vergangenen Jahr 1.385 Einheiten (17,5 Prozent mehr als 2006). Von der Kompakt-Transporter-Familie Ford Transit Connect/Ford Tourneo Connect konnte Ford in 2007 insgesamt 6.786 Einheiten (plus 63 Prozent) absetzen und das erst seit vergangenen Oktober verfügbare leichte Nutzfahrzeug Ford Fiesta Van wurde 76 Mal ausgeliefert. Ford hat sich für 2008 auch im Nutzfahrzeugbereich ein sehr ehrgeiziges Ziel gesetzt. So soll das 2007er-Rekordergebnis noch übertroffen werden. Ziel ist es, dieses Jahr insgesamt 45.000 Ford-Nutzfahrzeuge im Inland zu verkaufen – dies wären rund 6.600 Einheiten oder 17 Prozent mehr als 2007 und würde somit einen neuen Allzeit-Rekord bedeuten. Dieser Optimismus basiert dabei nicht zuletzt auf der erfreulichen Entwicklung der Auftragseingänge: Bereits jetzt schon liegen über 11.000 Bestellungen aus dem Inland alleine für den Ford Transit vor. Die in Köln ansässige Ford Bank vermeldet ebenfalls ein sehr erfolgreiches Nutzfahrzeuggeschäft 2007. Insgesamt hat die Ford Bank im vergangenen Jahr rund 13.350 nutzfahrzeugspezifische Finanzierungs- und Leasingverträge abgeschlossen (6,5 Prozent mehr als 2006). Den größten Anteil hatte das Leasinggeschäft: In fast 9.000 der 13.350 Verträge ging es um das Nutzfahrzeug-Leasing (16,5 Prozent mehr als 2006) - die Mehrzahl dieser Leasingverträge (6.200) bezog sich dabei wiederum auf den Ford Transit. Der Ford Transit ist auch in den anderen Ländern Europas ein Bestseller. Im vergangenen Jahr verkaufte Ford in Europa insgesamt 183.406 Einheiten dieses Nutzfahrzeug-Profis (plus 14 Prozent gegenüber 2006). Um den erwarteten weiteren Nachfragezuwachs insbesondere nach dem Ford Transit bedienen zu können, baut Ford derzeit die Produktionskapazitäten in den beiden Transit-Werken in Southampton (Großbritannien) und Kocaeli (Türkei) auf zusammen 291.000 Einheiten/Jahr (2008) aus - dies entspricht einer Kapazitätserweitung von 39 Prozent in nur drei Jahren. Insgesamt verkaufte Ford im abgelaufenen Jahr in Europa 292.130 Nutzfahrzeuge (plus 12 Prozent). Der Ford Transit ist als Kastenwagen, Kombi, Bus und Pritschenwagen/Fahrgestell verfügbar, mit Front- und Heckantrieb, in drei Radständen, mit verlängertem Rahmen sowie in drei Dachhöhen. Das Motorenprogramm reicht bei den Dieseln von 63 kW/85 PS bis 147 kW/200 PS. Hinzu kommt ein Benziner mit 107 kW/145 PS, der sich zudem auf Erdgas (CNG) und Flüssiggas (LPG) umrüsten lässt.

17.01.2008 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer