2006FocusCabrio.jpg

Markteinführung des neuen Ford Focus Coupé-Cabriolet und des neuen Ford C-MAX am 12. Mai

Unter dem Motto "La Dolce Vita" stellen am Samstag, den 12. Mai 2007, die Ford Händler in Deutschland das neue Ford Focus Coupé-Cabriolet und den neuen Ford C-MAX vor. Für die beiden neuen, attraktiven Modelle ist ab sofort eine flächendeckende Marktverfügbarkeit sicher gestellt.

Getreu dem Motto "La Dolce Vita" bereichert das gemeinsam mit dem italienischen Automobilspezialisten von Pininfarina S.p.A. entwickelte Ford Focus Coupé-Cabriolet die erfolgreiche Focus-Modellfamilie um ein weiteres Glanzlicht mit sportlich-elegantem Design. Das Highlight des Fahrzeugs: Das zweiteilige, elektro-hydraulische Stahlfaltdach öffnet und schließt sich in nur 29 Sekunden. Sowohl im Coupé- als auch im Cabrio-Modus garantiert das neue Focus Coupé-Cabriolet zu jeder Jahreszeit ein hohes Maß an Fahrspaß, Komfort und Alltagstauglichkeit. Zudem bietet der Gepäckraum bei geschlossenem Dach mit einem Ladevolumen von 534 Litern einen Klassenbestwert. Die verbleibenden rund 250 Liter im Cabrio-Modus verdeutlichen, wie kompakt sich das zusammenklappbare Metalldach im Gepäckraum verstauen lässt. Bereits in der Ausstattungsvariante Trend bietet das Ford Focus Coupé-Cabriolet eine umfangreiche Serienausstattung. Der Einstiegspreis für den 1,6-Liter-Benziner (74 kW/100 PS) in der Trend-Version beträgt 23.575 Euro. Darüber hinaus ist das Ford Focus Coupé-Cabriolet in der Variante Titanium erhältlich, die unter anderem mit 17-Zoll-Leichtmetallrädern im Zehn-Speichen-Design und am Exterieur mit zahlreichen Chrom-Dekor-Elementen sowie einer hochwertigen und komfortbetonten Innenausstattung glänzt. Die Ausstattungsvariante Titanium ist mit zwei Motorisierungen erhältlich – als 2,0-Liter-Benziner mit 107 kW (145 PS) und als 2,0-Liter-TDCi mit 100 kW (136 PS). Der 2,0-Liter-Benzin-Variante kann darüber hinaus in Kombination mit einem Automatikgetriebe gewählt werden. Zweites Highlight in den Schauräumen der Ford Händler ist der neue Ford C-MAX. Bereits das Vorgängermodell des im Ford-Werk Saarlouis gebauten Ford C-MAX war seit seiner Markteinführung im Herbst 2003 äußerst erfolgreich: In Europa wurden stolze 480.000 Einheiten des Kompaktvan verkauft, in Deutschland waren es 90.000. Der neue Ford C-MAX hat das Zeug, an diesen Erfolg an zu knüpfen: Die Designelemente des vom Ford S-MAX bekannten Ford kinetic Design prägen die dynamische Frontpartie und verleihen dem neuen Ford C-MAX das typische Markengesicht. Die neu gestalteten Scheinwerfer, Nebelscheinwerfer und die Heckleuchten mit LED-Rücklichtern sowie das markante Kühlergrill-Design betonen den dynamischen Auftritt. Die Grundelemente des Ford kinetic Design spiegeln sich auch im Innenraum wider und sorgen für ein hochwertiges und komfortables Ambiente. Der neue Ford C-MAX ist in den Ausstattungsvarianten Ambiente, Ghia, Titanium und als Editionsmodell Style erhältlich. Der Einstiegspreis für den Focus C-MAX Ambiente mit der 1,6-Liter-Benzin-Motorisierung (74 kW/100 PS) liegt bei 18.450 Euro. Der Kompaktvan wird mit drei Benzinmotoren angeboten – 1,6 Liter mit 74 kW (100 PS), 1,8 Liter mit 92 kW (125 PS), 2,0 Liter mit 107 kW (145 PS) und mit Bio-Ethanol-Antrieb mit 1,8 Liter mit 92 kW (125 PS). Ferner stehen drei Diesel-Motoren zu Wahl – 1,6 Liter TDCi mit 66 kW (90 PS), 1,6 Liter TDCi mit 80 kW (109 PS) und 2,0 Liter TDCi mit 100 kW (136 PS).

15.05.2007 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer