Archiv November 2007

  • Motor Show Essen 2007: Ford präsentiert den neuen Ford Focus ST und zahlreiche weitere Attraktionen

    30.11.2007

    Ford eröffnet die diesjährige Motor Show Essen mit einer echten Weltpremiere: dem neuen Ford Focus ST im „Ford kinetic Design“. Das besonders sportliche Topmodell spielt innerhalb der erfolgreichen Mittelklasse-Baureihe auch weiterhin eine Sonderrolle und zeichnet sich durch seinen unverwechselbaren Auftritt ebenso aus wie durch exponierte Fahrleistungen. Angetrieben wird der 241 km/h schnelle Fronttriebler wie sein Vorgänger von dem 166 kW (225 PS) starken 2,5-Liter-Duratec-Fünfzylinder, der mit kraftvollem Antritt und betörendem Motor-Sound gleichermaßen begeistert.

  • Ford: Elf Millionen Autos aus dem Saarland

    20.11.2007

    Produktionsrekord bei Ford in Saarlouis: Das elfmillionste Fahrzeug - ein polarsilberner Ford C-MAX - rollte am Montag, 19. November 2007, im Ford-Werk Saarlouis vom Band. Das Fahrzeugwerk im Saarland fertigt den Kompaktvan Ford C-MAX seit 2003 neben dem Ford Focus.

  • Titelverteidiger BP Ford gewinnt vorzeitig die Rallye-Markenweltmeisterschaft 2007

    19.11.2007

    Das Team BP Ford hat bei der Rallye Irland, dem vorletzten Lauf zur diesjährigen Rallye-Weltmeisterschaft, sein erstes Saisonziel vorzeitig erreicht: Der Titelverteidiger krönte sich durch den vierten Rang von Mikko Hirvonen / Jarmo Lehtinen zum zweiten Mal in Folge zum Weltmeister in der Markenwertung.

  • Ford ernennet Direktoren für die Bereiche Motorsport und sportliche Serienmodelle

    16.11.2007

    Ford unterstreicht sein Bekenntnis zum Motorsport und zur Entwicklung besonders sportlicher Serienfahrzeuge durch die Neustrukturierung der entsprechenden Unternehmensbereiche. So übernimmt Mark Deans die neu geschaffene Position des Motorsport-Direktors. Der Brite folgt Jost Capito nach, der in der ebenfalls neu eingerichteten Funktion als Produktdirektor Ford Performance Vehicles künftig für die dynamischen Hochleistungsmodelle der Marke verantwortlich zeichnet.

  • Ford-Brennstoffzellenfahrzeuge ohne Mängel bei der Hauptuntersuchung des TÜV Rheinland

    13.11.2007

    Das hat es noch nie gegeben: Gleich vier zukunftsweisende Ford Focus mit Brennstoffzellenantrieb kamen heute nach drei Jahren Praxiseinsatz zur Hauptuntersuchung (HU) in die TÜV Rheinland-Servicestation in Köln-Poll. Dort überprüften die Kraftfahrt-Experten des TÜV Rheinland die seriennahen Prototypen im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften auf ihre Verkehrssicherheit. Ergebnis: keine Beanstandungen! Die Sachverständigen attestierten allen vier High-Tech-Brennstoffzellenautos auch nach Fahrleistungen von bis zu 20.000 Kilometern einen einwandfreien technischen Zustand und klebten die gelbe HU-Plakette auf die Nummernschilder. Der nächste Check liegt in zwei Jahren an.

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer