Ford.jpg

Neuer Ford Focus soll Kunden locken

Die Ford-Werke AG in Köln will ihr Ergebnis in diesem Jahr europaweit um bis zu eine Milliarde Dollar verbessern. So könnte sie den Verlust auf 100 bis 200 Millionen Dollar begrenzen. In Fahrt bringen soll der neue Ford Focus das Unternehmen und Kunden locken.

"Ob wir das erreichen, hängt von der Entwicklung in den nächsten Monaten ab", sagte der Vorstandsvorsitzende Bernhard Mattes der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "Die Welt" (Montagausgabe). Er fügte hinzu: "Wir halten aber an unserem Ziel fest und sind auf Grund der Ergebnisse der ersten Jahreshälfte zuversichtlich." Nach einem verhaltenen Start im Jahr 2004 habe Ford im ersten Halbjahr einen Marktanteil von 7,8 Prozent in Deutschland erreicht und liege damit auf dem Niveau des Vorjahres. "Wir rechnen damit, am Ende des Jahres besser dazustehen als 2003, als wir einen Marktanteil von 7,3 Prozent am Jahresende hatten", sagte Mattes. Hohe Erwartungen knüpft Mattes an den neuen Ford Focus, der im Herbst auf den Markt. Angesichts der Kaufzurückhaltung der Verbraucher rechnet der deutsche Ford-Chef erst dann mit einer nachhaltigen Verbesserung des Konsumklimas, wenn "es klare und verlässliche Rahmenbedingungen gibt und die zur Verunsicherung beitragenden, immer neuen Diskussionen durch konsequentes Umsetzen ersetzt werden". Von einem möglichen Aufschwung im nächsten Jahr könnte die Automobilindustrie besonders profitieren.

09.08.2004 / rpo

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer