FordFocusVignaleConcept.jpg

Grünes Licht für Ford Focus Vignale Concept

Ford und Pininfarina werden das Focus Vignale Concept von Ford, Blickfang auf der Pariser Automobilausstellung, in etwa zwei Jahren zur Serienreife bringen. Das haben beide Unternehmen vertraglich vereinbart.

„Die Reaktion der Medien und Öffentlichkeit auf den Ford Focus Vignale Concept in Paris war hervorragend und hat uns in unserem Vorhaben bestätigt, dieses Fahrzeug so bald als möglich zu produzieren“, kommentierte Lewis K. Booth, Chairman & CEO Ford of Europe. „Seine Eleganz unterstreicht das dynamische Design der neuen Focus-Baureihe“. Exakte technische Daten und der Name des neuen Modells stehen noch nicht fest. Wie bereits beim Roadster Ford Streetka werden Ford und Pininfarina SpA bei der Produktion des neuen Modells zusammenarbeiten. Dabei setzen die Partner auf die Erfahrung von Pininfarina in der Konstruktion und Herstellung von Fahrzeugen in relativ kleinen Produktionszahlen. „Wir freuen uns, zusammen mit Ford an diesem renommierten Programm zu arbeiten“, sagt Andrea Pininfarina, CEO von Pininfarina SpA. „Dieses aufregende Derivat der neuen Focus-Baureihe ist ein perfektes Beispiel für die Art von Nischenprodukten, die Ford in Europa anbietet“, sagt Derrick Kuzak, Vice President Produktentwicklung Ford of Europe. Das Fahrzeug wird in den Produktionsanlagen von Pininfarina in Turin montiert, das Ford-Werk Saarlouis wird Teile liefern. Das neue Ford Focus Modell wird das erste Cabrio von Ford in Europa mit einem klappbaren Hardtop sein. Das elegante neue Ford Focus Viertürermodell liefert die Basisarchitektur für die Produktionsvariante des Focus Vignale Concept und trägt bedeutend zum dynamischen und unterscheidenden Profil bei, das das Concept Car auszeichnet. In vielerlei anderer Hinsicht spiegelt dieses neue Focus-Modell die Stärken der neuen Focus-Baureihe wider und kombiniert sie mit einem in seiner Klasse einmaligen Platz für Passagiere und Gepäck.

08.11.2004 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer