geld.jpg

Ford USA muss 23,7 Millionen Dollar für Unfall-Opfer zahlen

Die Hinterbliebenen von drei Opfern eines Autounfalls erhalten einen Schadenersatz von 23,7 Millionen Euro. Die Summe muss der Autohersteller Ford bezahlen, weil bei dem Autounfall die Dachkonstruktion des Ford-Modells kaputt gegangen war.

Bei dem Unfall nahe Sacramento im Jahre 1993 hatte sich ein Ford Bronco überschlagen. Die Dachkonstruktion aus Stahl und Glasfaser hielt dem nicht stand, so dass drei in dem Fahrzeug angeschnallte Menschen getötet wurden. Dabei handelte es sich um eine Ehepaar und seinen 16-jährigen Sohn, drei weitere Kinder überlebten mit Verletzungen. Der Familie der Opfer wurde 1999 ein Schadensersatz in Höhe von 290 Millionen Dollar zugesprochen. Dagegen legte Ford jedoch erfolgreich Berufung ein. Das jetzige Urteil will das Unternehmen nach eigenen Angaben akzeptieren.

04.02.2004 / rpo

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer