FordFocusCMax.jpg

Ford Focus C-MAX Diesel vom VCD ausgezeichnet

Noch nicht auf dem Markt und schon ausgezeichnet: Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) kürte den neuen Ford Focus C-MAX TDCi, der in Deutschland am 23. Oktober auf den Markt kommt, unter ökologischen Aspekten zum zweitbesten Familienauto Deutschlands.

In seiner heute in Berlin vorgestellten „Auto-Umweltliste 2003/2004“ heißt es unter anderem: „Der Ford Focus C-MAX ist der erste Diesel weltweit, der den Abgasgrenzwert Euro 4 einhält und einen Partikelfilter hat“. Abgerundet wird das sehr erfolgreiche Abschneiden von Ford in dieser Kategorie durch die Turnierversion des Ford Focus CNG (Compressed Natural Gas) auf Platz drei und den Ford Focus 1,6 Liter Turnier auf Platz acht dieser Top-Ten-Liste. Der Ford Focus C-MAX ist ein fünfsitziger Kompaktvan, der in seinem Segment neue Maßstäbe setzt. Das „C“ symbolisiert nicht nur das Marktsegment, sondern steht auch für die besonderen Eigenschaften dieses kompakten Vielzweckfahrzeugs: Comfort (Komfort), Confidence (Alltagstauglichkeit) und Control (Handling). „MAX“ betont, was Ford mit diesem neuen Familienauto erreichen will: das Maximum. Der Ford Focus C-MAX feiert auf der 60. IAA Pkw (11. bis 21. September in Frankfurt/M.) seine Deutschlandpremiere (Ford-Stand, Halle 3.1). Verkaufsstart des Ford Focus C-MAX in Deutschland ist der 23. Oktober. Der Einstiegspreis beträgt 17.975 Euro (unverbindliche Preisempfehlung inklusive 16 Prozent Mehrwertsteuer ab Werk). Der Ford Focus C-MAX wird unter anderem mit zwei völlig neu entwickelten Duratorq Common Rail-Turbodieselmotoren verfügbar sein (1,6 Liter mit 80 kW/109PS und 2,0 Liter mit 100 kW/136 PS), die mit Partikelfilter künftig die Euro 4-Emissionsnorm erfüllen. Ford hat dieses Partikelfiltersystem der zweiten Generation zusammen mit PSA entwickelt. Ford verwendet, wo sinnvoll, Partikelfiltersysteme, setzt zugleich aber auch auf innermotorische Lösungen – es geht also um eine möglichst vollständige Verbrennung mittels stärkerer Homogenisierung der Gemischbildung. Anspruchsvolles Ziel ist es, bei der Verbrennung des Dieselkraftstoffs Partikel erst gar nicht entstehen zu lassen. Der VCD hatte den Ford Focus CNG Turnier, nun auf Platz drei der besten Familienautos und in diesem Zusammenhang zugleich zweitbestes Erdgasfahrzeug der Top-Ten-Liste, bereits in den Vorjahren sehr gut eingestuft. In den vergangenen beiden Jahren war der Ford Focus CNG Turnier jeweils das beste Erdgasfahrzeug. Der Ford Focus Turnier CNG ist, wie alle Ford-Erdgasfahrzeuge, ein bivalentes Auto: Es kann sowohl Erdgas als auch Benzin tanken. Der 80-Liter-Erdgastank reicht für rund 230 Kilometer. Hinzu kommt der serienmäßige 55-Liter-Benzintank, so dass eine Reichweite von über 900 Kilometern möglich ist. Der Ford Focus CNG Turnier kostet ab 20.662 Euro (unverbindliche Preisempfehlung inklusive 16 Prozent Mehrwertsteuer ab Werk) und ist damit 1.450 Euro günstiger als bisher. Darüber hinaus gibt es den Ford Focus CNG auch als fünftürige Fließheck-Limousine (Preis ab 19.740 Euro). Die 81 Liter fassenden Erdgastanks sind bei diesem Fahrzeug in Niederflurbauweise platzsparend im Heck unter der Kofferraumabdeckung eingelassen. Selbstverständlich erfüllen beide Ford Focus CNG-Varianten die Euro 4-Emissionsnorm, und zwar sowohl im Benzin- als auch im Erdgasbetrieb. Die Kunden genießen damit eine Kfz-Steuerbefreiung bis zum 31. Dezember 2005.

20.08.2003 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer