IAA.jpg

Ford auf der IAA: 160 Beschäftigte und 40.000 Pins

Ford auf der IAA 2003: Das sind nicht nur fünf neue Focus C-MAX und 32 weitere Ausstellungsfahrzeuge, darunter der neue Sportka und die neue Mondeo-Generation, sondern das ist auch eine bis ins Detail ausgeklügelte Logistik hinter den Kulissen. Immerhin werden auf dem 3.400 Quadratmeter großen Stand 3.01 im ersten Stock der Halle 3 allein an den beiden Wochenenden jeweils rund 120.000 Besucher erwartet.

Um diesen Andrang reibungslos zu bewältigen, sind insgesamt 160 Mitarbeiter im Einsatz. Darunter kümmern sich alleine zehn Techniker um die umfangreiche Installation von Beleuchtung, Audiosystemen, Telefon-, Fax- und Internet-Zugängen. Am Aufbau des Standes arbeiten bereits seit Anfang August bis zu 80 Messebauer. 60 Hostessen werden von Ausbildern des Ford Marketing Institutes unmittelbar vor Messebeginn vier Tage lang während eines Dienstleistungs- und Produkttrainings vorbereitet, um die Rolle der Gastgeber perfekt wahrnehmen zu können. Ein Team von zehn Händler-Junioren, das sind die Junior-Chefs aus deutschen Ford-Händler-Betrieben, berät ebenfalls die Messebesucher. Diesen Brauch pflegt Ford übrigens als einziger deutscher Hersteller seit Jahren. Im Bewirtungsbereich des Messestandes werden jedem Gast in der „Verschnauf-pause“ Kaffee, Mineralwasser oder Säfte angeboten. Für Sammler hält Ford 40.000 Pins mit dem blauen Oval, 2.000 Focus C-MAX-Pins und eine auf 2.000 Pins limitierte Serie mit dem Motiv der Frankfurter Börse bereit. Diese Ford Spezial-edition ist bei den Sammlern ganz besonders begehrt, weil die Motive schon seit den 60er Jahren von IAA zu IAA jeweils wechseln. Informationen gibt es in 200.000 Broschüren und Prospekten, zu deren Transport 30.000 Tragetaschen ausgegeben werden. Das gesamte Material wird in 20 Containern nach Frankfurt gebracht. Auch außerhalb der Halle ist Ford während der IAA in Frankfurt (Publikumstage vom 13. September bis 21. September 2003, Internet www.iaa.de) präsent. Am Hauptbahnhof, in der Ankunftsebene des Rhein-Main-Flughafens und in den S-Bahnen zum Messegelände finden Promotion-Veranstaltungen statt, in deren Mittelpunkt der neue Ford Focus C-MAX steht. An 200 Stellen in der Stadt sind Megaposter und Plakate platziert. Und an den Brücken über den wichtigsten Zufahrtstraßen zum Messegelände lesen die Autofahrer auf groß dimensionierten Transparenten: „ Der neue Ford Focus C-MAX – Ford in Halle 3.01“.

28.08.2003 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer