Ford Transit

Ford-Transit_04.jpg Zoom

Foto: Ford

Ford Transit - 7. Generation / Ford Transit '14

Der Ford Transit ist der bekannteste Kleintransporter von Ford. Ihn gab und gibt es mit verschiedensten Aufbauten und in unterschiedlichsten Varianten.

Zeitraum: seit Mai 2014

Segment: Kleintransporter

Modellgallerien

  • Der neue Ford Transit(47 Fotos)

    23.05.2014

    Fotos vom neuen Ford Transit in verschiedenen Aufbauten und Varianten.

  • Ford Transit(10 Fotos)

    04.01.2014

    Erste Fotos vom neuen Ford Transit

News

  • Besonders erfolgreich im Segment der leichten Nutzfahrzeuge in Deutschland: Ford steigerte seine Verkäufe im Gesamtjahr 2016 im Vergleich zu 2015 um 8.596 Zulassungen auf nunmehr 43.533 Einheiten. Das sind 24,6 Prozent mehr als im Vorjahr und das Wachstum fällt damit dreieinhalb Mal so stark aus wie der Durchschnitt der Gesamtindustrie von 7,0 Prozent. Ford Transit, Transit Custom und Ranger als Wachstumsmotoren in Deutschland; Zugewinne bei allen Ford-Nutzfahrzeug-Baureihen. Bestes Ford-Nutzfahrzeug-Ergebnis in Deutschland seit über 30 Jahren; Verkaufsvolumen seit 2010 mehr als verdoppelt. Ford ist auch 2016 wieder europäischer Marktführer im Nutzfahrzeuggeschäft.

  • Der Ford Transit und der Ford Custom (Transit Custom und Tourneo Custom) sind ab sofort – als erste Nutzfahrzeug-Baureihen ihrer Klasse – auf Wunsch mit einer neuen, innovativen Technologie bestellbar: dem Pre-Collision-Assist mit Fußgängererkennung. Das System hilft aktiv, eine drohende Kollision zum Beispiel mit einem vorausfahrenden Fahrzeug oder mit einem querenden Fußgänger zu verhindern oder die Unfallfolgen zumindest zu verringern.

  • Ford führt für seine Pkw- und Nutzfahrzeug-Baureihen eine komplett neu entwickelte Turbodieselfamilie namens „Ford EcoBlue“ ein. Weltpremiere feiert der neue Motor heute auf der Nutzfahrzeug-Messe im britischen Birmingham an Bord der beiden Ford-Nutzfahrzeugbaureihen Transit und Transit Custom.

  • Gegenüber 2014 rechnet Ford für das kommende Jahr bei Autos mit permanentem oder zuschaltbarem Allrad-Antrieb mit einer Verkaufssteigerung von 120 Prozent. Bis 2016 sollen Fahrzeuge mit permanentem oder zuschaltbarem Allrad-Antrieb in acht Modellreihen erhältlich sein – vom Ford Focus RS bis hin zum Ford Transit. Dank der kürzlich aufgewerteten Modelle EcoSport und Kuga sowie des neuen Edge will Ford die SUV-Verkäufe in Europa bereits 2016 auf 200.000 Einheiten steigern. Das kompakte SUV Ford EcoSport steht ab Produktion März 2016 auch mit 103 kW (140 PS) starkem 1,0-Liter-EcoBoost sowie in sportlicher Ausstattungslinie „S“ zur Wahl.

  • Unter dem Markennamen „Ford Transit24“ wird Ford die Messlatte für Leistung und Service im Nutzfahrzeugbereich spürbar anheben. Angesichts der Tatsache, dass Fahrzeuge, die gewartet oder repariert werden, kein Geld verdienen, soll das neue „Ford Transit24“-Maßnahmenpaket vor allem die Mobilität der Ford Nutzfahrzeug-Kunden sicherstellen, und zwar durch die Verkürzung der Standzeit ihrer Nutzfahrzeuge auf das absolute Minimum.

  • Ford simulierte mit extremen Härtetests in sechs Monaten eine mindestens zehnjährige Lebensdauer. Transit-Prototypen legten auf vier Kontinenten ein Äquivalent von elf Millionen Kilometern zurück, dies entspricht 275 Mal rund um die Welt – auf unbarmherzigen Teststrecken bei Temperaturen von minus 40° bis plus 40° C. Ergebnis der Torturen: über 100 Verbesserungen.

  • Busunternehmen, Sportvereine, Hotels, soziale Einrichtungen oder Krankenhäuser: Wer regelmäßig Personen befördert, weiß einen Ford Transit Bus zu schätzen. Die neueste Generation des Ford Transit Bus, ab sofort bestellbar, bietet – je nach Radstand – 12, 15 oder 18 komfortable Sitzplätze (jeweils inklusive Fahrersitz). Außerdem wartet dieser moderne, heckangetriebene Personentransporter mit einem reduzierten Kraftstoffverbrauch, geringen CO2-Emissionen sowie zahlreichen Komfort- und Sicherheitsfunktionen auf, die für Pkw-ähnliche Fahreigenschaften sorgen. Darüber hinaus überzeugt der neue Ford Transit Bus durch sein modernes Außendesign und eine enorme Vielseitigkeit. Er kostet netto ab 38.960 Euro (12-Sitzer, Ausstattungsversion Basis).

  • Mehr Ladevolumen, geringerer Verbrauch und niedrigere Unterhaltskosten: Der komplett neue Ford Transit setzt in seinem Segment einmal mehr die Maßstäbe. Dank einer erweiterten ECOnetic-Modellpalette überzeugt die jüngste Generation der Transporter-Ikone mit einer noch geringeren Kraftstoffverbrauch und vereint dies mit signifikant reduzierten Aufwendungen für Wartung und Reparaturen. Die sprichwörtliche Zuverlässigkeit dieser Baureihe geht Hand in Hand mit einem größeren Stauraum, der sich dank durchdachter Detaillösungen einfach nutzen lässt. Der neue Ford Transit ist ab sofort bestellbar, die offizielle Markteinführung in Deutschland ist für Mai 2014 geplant. Der Netto-Einstiegspreis beträgt 27.200 Euro für den Kastenwagen, das Fahrgestell mit Einzelkabine ist bereits ab 23.700 Euro verfügbar.

  • Ford rundet die grundlegende Erneuerung seines Nutzfahrzeug-Programms, das mit nunmehr vier unterschiedlichen Baureihen – Courier, Custom, Connect, Transit – so vielseitig auftritt wie niemals in der Unternehmensgeschichte zuvor, mit der Weltpremiere des neuen und besonders effizienten Kompakt-Lieferwagens Ford Transit Courier ab.

  • Ford hat im Segment der leichten und mittleren Nutzfahrzeuge eine der umfangreichsten Produktoffensiven seiner Firmengeschichte gestartet. Bis 2014 will Ford seine europäische Nutzfahrzeugpalette komplett erneuert haben.

  • Ford hat im Segment der leichten und mittleren Nutzfahrzeuge eine der umfangreichsten Produktoffensiven seiner Firmengeschichte gestartet. Bis 2014 will Ford seine europäische Nutzfahrzeugpalette komplett erneuert haben.

Modellinformationen

Hintergrundinformationen

  • Am 9. August 1965 läuft der erste Ford Transit-Transporter vom Band – die Geburtsstunde einer Transporter-Ikone. Ein Jahr später tritt er auch in Deutschland an. Nicht nur die Baureihe ist neu, auch die Produktionsstandorte sind es, die zum Start zusammen 150 Transporter am Tag herstellen.

  • Seit den Zeiten des Unternehmensgründers Henry Ford gilt die Marke als Vorbild für bestens organisierte Fertigung. Es gab allerdings ein Modell, bei dem sich die Fertigung mitunter nach dem Pegelstand der Binnenflüsse richten musste. 1953, vor genau 60 Jahren, präsentierte Ford auf der Internationalen Automobil-Ausstellung IAA mit dem „FK 1000“ seinen ersten Transporter.

Ford FanAward 2015
© 2017 Stefan Klausmeyer