Ford Ranger

2016ranger.jpg Zoom

Foto: Ford

Ford Ranger - 2. Generation / Ford Ranger '16 (Facelift)

Der Pick-Up Ford Ranger basiert auf dem Schwestermodell von Mazda (B-Serie bzw. BT-50). Ihn gibt es in verschiedenen Kabinenformen (Einzel, Doppel, Extra).

Der umfassend überarbeitete neue Ranger ist in Deutschland bereits seit Herbst 2015 bestellbar, der offizielle Verkaufsstart ist für das 1. Quartal 2016 geplant.

Zeitraum: seit März 2016

Segment: Pick-Up

Modellgallerien

  • Ford Ranger(12 Fotos)

    10.09.2015

    Fotos vom neuen Ford Ranger Wildtrak

  • Ford Ranger(2 Fotos)

    25.03.2015

    Erste Eindrücke vom neuen Ford Ranger.

News

  • Ford Ranger 2,2 l TDCi beweist nicht nur Flexibilität, Leistungsstärke und Geländetauglichkeit, sondern wird auch für Umweltfreundlichkeit geehrt. Das Umweltranking von „VerkehrsRundschau“ und „Trucker“ bietet Fuhrparkleitern Orientierungshilfe für Kauf und Betrieb von umweltfreundlichen Nutzfahrzeugen.

  • Redaktion von Europas größter Allradzeitschrift verleiht dem vielseitigen Pick-up den Sonderpreis in der Kategorie „Connectivity“. Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 überzeugt mit erweiterter Sprachsteuerung, kapazitivem 8-Zoll-Touchscreen und Top-Konnektivität. Ford Ranger punktet im harten Arbeitsalltag mit maximal 1.260 Kilogramm Nutzlast, bis zu 3,5 Tonnen Anhängelast, Allradantrieb und ausgeprägter Geländegängigkeit.

  • Besonders erfolgreich im Segment der leichten Nutzfahrzeuge in Deutschland: Ford steigerte seine Verkäufe im Gesamtjahr 2016 im Vergleich zu 2015 um 8.596 Zulassungen auf nunmehr 43.533 Einheiten. Das sind 24,6 Prozent mehr als im Vorjahr und das Wachstum fällt damit dreieinhalb Mal so stark aus wie der Durchschnitt der Gesamtindustrie von 7,0 Prozent. Ford Transit, Transit Custom und Ranger als Wachstumsmotoren in Deutschland; Zugewinne bei allen Ford-Nutzfahrzeug-Baureihen. Bestes Ford-Nutzfahrzeug-Ergebnis in Deutschland seit über 30 Jahren; Verkaufsvolumen seit 2010 mehr als verdoppelt. Ford ist auch 2016 wieder europäischer Marktführer im Nutzfahrzeuggeschäft.

  • Konzept-Fahrzeug für Rettungsschwimmer überzeugt mit sportlich-attraktivem Design, ausgeprägten Offroad-Eigenschaften und durchdachten Detaillösungen. Great Barrier Reef Beach Patrol Showcar basiert auf Ford Ranger mit Doppelkabine und steht auf dem Ford Messestand in Halle 3.0, Stand A130, im Rampenlicht. Zu den zahlreichen Ausstattungs-Highlights zählen All-Terrain-Reifen, Unterfahrschutz, Ansaugschnorchel, Rettungsbojen und maßgefertigte Recaro Offroad-Schalensitze. Fünfzylinder-Diesel aus dem Ford Ranger mobilisiert 147 kW (200 PS) und 470 Newtonmeter aus 3,2 Litern Hubraum. Besitzer eines Ford Ranger können zahlreiche Ausstattungsmerkmale des Showcars über das Zubehörprogramm der Marke ordern.

  • Mit rund 25.500 neu zugelassenen Exemplaren in den ersten elf Monaten dieses Jahres – im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von 32 Prozent – ist der Ranger Europas meistverkaufter Pickup. In Deutschland wurden im bisherigen Jahresverlauf bereits über 5.400 Einheiten verkauft – ebenfalls Platz 1 in der entsprechenden Zulassungsstatistik. Der umfassend überarbeitete neue Ranger ist in Deutschland bereits seit einigen Monaten bestellbar, der offizielle Verkaufsstart ist für das 1. Quartal 2016 geplant. Weiterentwickelte Motoren – Verringerung des Kraftstoffverbrauchs um bis zu 17 Prozent.

  • Gegenüber 2014 rechnet Ford für das kommende Jahr bei Autos mit permanentem oder zuschaltbarem Allrad-Antrieb mit einer Verkaufssteigerung von 120 Prozent. Bis 2016 sollen Fahrzeuge mit permanentem oder zuschaltbarem Allrad-Antrieb in acht Modellreihen erhältlich sein – vom Ford Focus RS bis hin zum Ford Transit. Dank der kürzlich aufgewerteten Modelle EcoSport und Kuga sowie des neuen Edge will Ford die SUV-Verkäufe in Europa bereits 2016 auf 200.000 Einheiten steigern. Das kompakte SUV Ford EcoSport steht ab Produktion März 2016 auch mit 103 kW (140 PS) starkem 1,0-Liter-EcoBoost sowie in sportlicher Ausstattungslinie „S“ zur Wahl.

  • Die Pick-up-Baureihe ist ab sofort in Deutschland bestellbar. Am Messestand von Ford (Halle 9.0) überzeugt die Top-Version Ranger Wildtrak mit speziellen Design-Details, exklusivem Interieur und der neuen Lackierung in Outdoor-Orange Metallic. Überarbeitete Dieselaggregate des Ranger bis zu 17 Prozent sparsamer; niedrige CO2-Emissionen ab 173 g/km. Ab Werk mit modifiziertem Start-Stopp-System, neuen Achsübersetzungen und elektrischer Servolenkung (EPAS). Fortschrittliche Technologien wie SYNC 2, Fahrspur-Assistent und die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage ACC setzen Maßstäbe in diesem Segment. Ranger erfreut sich in Europa wachsender Beliebtheit: Verkaufszahlen in den ersten acht Monaten des Jahres übertrafen Vorjahreszeitraum um 36 Prozent.

  • Ford hat auf der Bangkok Motor Show den grundlegend überarbeiteten neuen Ford Ranger vorgestellt. Schon auf den ersten Blick überzeugt der neue Ranger durch ein frisches und modernes Design. Insbesondere die Fahrzeugfront wurde noch markanter gestaltet. Auch der Innenraum wurde weiter aufgewertet und modernisiert. Darüber hinaus bietet der neue Ranger nun eine Reihe von innovativen Technologien. Der ebenso robuste wie vielseitige Pick-up wird in über 180 Märkten weltweit angeboten – darunter voraussichtlich ab Anfang 2016 auch in Deutschland, wo diese Baureihe in 2014 mit 4.578 Neuzulassungen und einem Marktanteil von 31,9 Prozent das Pick-up-Segment anführte.

Ford FanAward 2015
© 2017 Stefan Klausmeyer