Ford Tourneo Custom PHEV

FORD_2019_TOURNEO_CUSTOM_PHEV_001.jpg Zoom

Foto: Ford

Ford Tourneo Custom - 1. Generation / Ford Tourneo Custom '17 (Facelift)

Mit seinem flexiblen, wahlweise für acht oder neun Personen ausgelegten Sitzkonzept bringt der Ford Tourneo Custom frischen Wind in das Segment der Kleinbusse.

Zeitraum: seit September 2019

Segment: Kleinbus

Modellgallerien

News

  • Innovative Geofencing- und Blockchain-Optionen stellen emissionsfreien Elektrobetrieb von Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen in Null-Emissions-Umweltzonen sicher. Feldversuch mit Ford Transit Custom Plug-in-Hybrid-Modellen wird nach London und Valencia jetzt auch in Köln gestartet. Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge können bis zu 56 Kilometer rein elektrisch und abgasfrei fahren; über 500 Kilometer Reichweite dank Ford EcoBoost-Dreizylinder als Range Extender. Ford Transit Custom steht als erster Transporter seines Segments mit Plug-in-Hybrid-Technologie zur Verfügung; erste bestellte Fahrzeuge werden noch in 2019 ausgeliefert. Rein elektrischer Ford Transit kommt 2021 auf den Markt.

  • Als erste Plug-in-Hybrid-Modelle ihres Segments überzeugen Transit Custom PHEV und Tourneo Custom PHEV mit einer lokal emissionsfreien E-Reichweite von über 50 Kilometer. In Kombination mit dem 1,0 Liter großen Ford EcoBoost-Turbobenziner als Range Extender steigt die Reichweite auf rund 500 Kilometer. Moderne Plug-in-Hybrid-Architektur mit einer 13,6 kWh großen Batterie, die an einer Haushalts-Steckdose in kaum mehr als vier Stunden vollständig auflädt. Transit Custom Plug-in-Hybrid überzeugt dank der unterflur installierten Batterie mit einer Zuladung von 1.100 Kilogramm und einem unveränderten Laderaum-Volumen von 6,0 m3. Geofencing-Modul, verfügbar ab Frühjahr 2020, aktiviert Elektroantrieb bei der Einfahrt in eine Null-Emissions-Umweltzone. Neuer Tourneo Custom Plug-in-Hybrid, eine achtsitzige Großraum-Limousine, vereint rein elektrischen Antrieb mit großzügigem Platzangebot und Konferenz-Bestuhlung. Plug-in-Hybrid-Versionen des Transit Custom und Tourneo Custom ab sofort bestellbar; Ford bietet acht Jahre/160.000 Kilometer Garantie auf die Hybrid-Batterie.

  • Ford präsentiert auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2019 in Frankfurt/M. (Halle 8) sein bislang umfangreichstes Angebot an elektrifizierten Fahrzeugen. Mit dabei: der neue Puma EcoBoost Hybrid, Plug-in-Hybrid-Versionen des Explorer und des Tourneo Custom sowie die nächste Kuga-Generation mit drei verschiedenen Hybrid-Antriebsvarianten.

  • Drei Monate nach der Einführung der „Ultra Low Emissions Zone“ (ULEZ) in London zeigt eine Studie das Potenzial von Plug-in-Hybrid-Nutzfahrzeugen bezüglich der Verbesserung der Luftqualität in Großstädten. Unternehmen wie Heathrow Airport, Sky, Transport for London und Vodafone haben an der 12-monatigen Teststudie teilgenommen, bei der insgesamt 20 Plug-in-Hybrid-Nutzfahrzeuge von Ford zum Einsatz kamen. Bei dem Feldversuch legte die elektrifizierte Flotte mehr als 240.000 Kilometer zurück. 75 Prozent der Strecken in Londons Innenstadt absolvierten die eingesetzten Ford Transit Custom PHEV-Versuchsfahrzeuge im emissionsfreien Elektromodus. In Köln und im spanischen Valencia startet Ford weitere Praxis-Tests mit Plug-in-Hybrid-Nutzfahrzeugen.

  • Ford stellt heute in Amsterdam seine europäische Elektrifizierungs-Strategie vor und kündigt 16 neue elektrifizierte Modelle an. Neue Generation des SUV-Bestsellers Kuga bietet als erste Baureihe von Ford die Wahl zwischen Mild-, Voll- und Plug-In-Hybrid-Antrieb. Neues SUV-Top-Modell Ford Explorer mit sieben Sitzen und Plug-In-Hybrid-Technologie vereint 331 kW (450 PS) und 840 Nm Drehmoment mit mehr als 40 Kilometer Elektro-Reichweite. Achtsitzige Großraum-Limousine Tourneo Custom Plug-In-Hybrid erzielt eine rein elektrische Reichweite von bis zu 50 Kilometern für lokal emissionsfreie Fahrten. Ford Fiesta und Ford Focus mit EcoBoost-Benzinern setzen künftig auf moderne Mild-Hybrid-Technologie für mehr Leistung, direkteres Ansprechverhalten und höhere Kraftstoff-Effizienz. Rein elektrischer Hochleistungs-SUV im Mustang-Stil kommt 2020 mit 600-Kilometer-Reichweite; neuer Ford Transit mit batterie-elektrischem Antrieb soll 2021 folgen. Transit Smart Energy Concept: Innovativer Prototyp erforscht neue Möglichkeiten zur Reichweiten-Maximierung elektrifizierter Fahrzeuge.

  • Elektrifizierte Fahrzeuge, innovative Konnektivitätslösungen und strategische Partnerschaften für die Nutzfahrzeug-Kunden von Ford Europa. Ford Transit debütiert 2021 mit baterrie-elektrischem Elektro-Antrieb; achtsitzige Großraum-Limousine Tourneo Custom Plug-In-Hybrid kommt noch 2019 und kann 50 Kilometer rein elektrisch zurücklegen. Fahrzeugaten-basierte Wartungsinitiative nimmt dank FordPass Pro App und FordPass Connect-Modem 100-prozentige Einsatz-Zeit für Nutzfahrzeuge ins Visier. Ausgeweitetes Partnernetzwerk für zertifizierte Hersteller von Auf-, Um- und Ausbauten sowie Transit-Zentren verbessern Betreuungprogramm für Nutzfahrzeugkunden.

Modellinformationen

  • Null lokale Emissionen im rein elektrischen Fahrmodus – die innovative Großraum-Limousine eignet sich daher ideal für den Einsatz in städtischen Umweltzonen. Die Reichweite im rein elektrischen Fahrmodus beträgt bis zu 50 Kilometer. Wird der 1,0-Liter-EcoBoost-Benzinmotor als Range Extender genutzt, steigt die Gesamtreichweite auf rund 500 Kilometer. Der elektrische Antrieb verlangt keine Kompromisse beim Innenraum. Markteinführung Ende 2019.

Hintergrundinformationen

  • Seit den Zeiten des Unternehmensgründers Henry Ford gilt die Marke als Vorbild für bestens organisierte Fertigung. Es gab allerdings ein Modell, bei dem sich die Fertigung mitunter nach dem Pegelstand der Binnenflüsse richten musste. 1953, vor genau 60 Jahren, präsentierte Ford auf der Internationalen Automobil-Ausstellung IAA mit dem „FK 1000“ seinen ersten Transporter.

Folgende Modelle könnten Dich auch interessieren

Es gibt noch weitere Modelle zur Modellgeneration "Ford Tourneo Custom '17": (1 Modell)

  • Ford Tourneo Custom

    Modell / Ford Tourneo Custom - 1. Generation / Ford Tourneo Custom '17 (Facelift)

Ford FanAward 2015
© 2019 Stefan Klausmeyer