Informationen zur Vorstellung des Ford C-MAX auf dem Genfer Autosalon 2007

Neuer Ford C-MAX gründet gemeinsam mit dem Ford S-MAX die „MAX“-Modellfamilie des blauen Ovals

• Elemente des „Ford kinetic Design“ prägen die dynamische Frontpartie und verleihen dem neuen C-MAX das typische Markengesicht

• Markante Weiterentwicklung des Innenraum-Designs, der Verarbeitungsqualität sowie der Serien- und Sonderausstattungen

• Neue Heckleuchten mit LED-Rücklichtern

• Harmonische Evolution der bewährten C-MAX-Grundkonzeption

• Großzügig dimensioniertes Panoramadach und blau getönte Scheiben zählen zu den neuen Ausstattungs-Details

Mit neuem, dynamischen Design sowie zahlreichen neuen Ausstattungsdetails stellt Ford die jüngste Generation des fünfsitzigen Kompaktvans C-MAX vor.

Das agile und kompakte „Multi Activity Vehicle“ (MAV) bildet gemeinsam mit dem Ford S-MAX – dem „Auto des Jahres 2007“ – eine neue Modellfamilie eleganter und variabler Raumlimousinen, die mit dynamischen Fahreigenschaften in ihren jeweiligen Klassen Maßstäbe setzen.

Trotz seiner überarbeiteten Karosserie hat der neue Ford C-MAX keine seiner viel gelobten Eigenschaften verloren. So wartet das neue Modell auch weiterhin mit dem maßgeschneiderten und flexiblen Sitzsystem auf, das bis zu drei Personen in der zweiten Reihe optimalen Sitzkomfort garantiert. In Verbindung mit dem Sitzsystem „Komfort“ kann zum Beispiel der mittlere der drei Rücksitze weggeklappt werden. Er macht Platz für die äußeren beiden Sitzgelegenheiten, die anschließend diagonal nach hinten verschoben werden können und so zwei Passagieren im Fond eine nochmals größere Knie- und Schulterfreiheit gewähren.

Der neue C-MAX wurde innen wie außen in zahlreichen Details weiter verbessert. Das von Grund auf überarbeitete Frontdesign weist fortan markante Elemente des „Ford kinetic Design“auf, das seiner Definition alle Ehre bereitet: Durch die Kombination klarer Linien mit muskulös anmutenden, fließenden Formen drückt es bereits im Stand „Energie in Bewegung“ aus. Wie auch beim neuen Ford Mondeo, Ford Galaxy und S-MAX verleihen die Kernelemente dieser Design-Sprache auch der Frontansicht des neuen C-MAX einen dynamischen, ausdrucksstarken Charakter und sorgen für eine emotionalere Ausstrahlung.

Mit der Überarbeitung und Neupositionierung des kompakteren Ford C-MAX unterhalb des 5+2-sitzigen S-MAX sowie des vollwertigen Siebensitzers Galaxy hat Ford sein Angebot innerhalb des steigenden Segmentes geräumiger Familienfahrzeuge attraktiv aufgestellt. Sprechen C-MAX und S-MAX diejenigen Kunden an, die praktische Variabilität mit Dynamik und Fahrspaß in Einklang bringen wollen, erfüllt der Ford Galaxy darüber hinaus höchste Ansprüche in punkto Platzverhältnisse für Passagiere und Gepäck.

„Der Grundpfeiler unserer ‚MAX‘-Strategie besteht darin, unseren Kunden die Ausstattung, das Raumangebot und die Variabilität zu bieten, die sie von einem Familienfahrzeug erwarten. Zugleich sollen sich die einzelnen Modelle aber deutlich von der Masse abheben und großes Fahrvergnügen bieten“, erklärt Stephen Odell, Vice President of Marketing, Sales and Service, Ford Europa. „Sowohl der neue Ford C-MAX wie auch der größere S-MAX erfüllen diesen Anspruch vorbildlich: Sie sind vielseitig, komfortabel, geräumig – und bereiten eine Menge Fahrspaß.“

Frisches und fortschrittliches Karosserie-Design

Der neue Ford C-MAX zeichnet sich insbesondere durch eine im Detail modifizierte Frontpartie aus, die sich an der Gestaltung des S-MAX orientiert und fortan auch optisch eine der bemerkenswertesten Eigenschaften dieses Fünfsitzers betont: seine dynamischen Fahreigenschaften.

Zu den markantesten Elementen der neuen Formensprache zählt der aufwändig modellierte vordere Stoßfänger mit seinem trapezförmigen unteren Kühlergrill, der dem C-MAX einen kraftvollen und agilen Auftritt verleiht. Der obere Kühlergrill wurde ebenfalls optimiert und erhielt neben einem prominenteren Ford-Oval eine Chromleiste. Die Motorhaube zitiert mit ihrem dreiflächigen Layout, das besondere Spannung erzeugt, ein weiteres Axiom des „Ford kinetic Design“. Neu gestaltete, vertikal angeordnete Nebelscheinwerfer runden im Zusammenspiel mit den großzügig dimensionierten Hauptscheinwerfern den dynamischen Charakter des neuen Modells ab.

Auch der hintere Stoßfänger des neuen Ford C-MAX präsentiert sich harmonisch, elegant. Zu den Schlüsselelementen der Heckansicht zählen vertikale Rückleuchten, die mit LED-Technologie und Klarglas über eine besonders moderne Optik verfügen.

„Es war eine interessante Herausforderung, Elemente des ‚Ford kinetic Design‘ in den Ford C-MAX zu integrieren“, so Claudio Messale, C-MAX Chef Designer. „Wir wollten optisch die Zugehörigkeit dieses Modells zu den neuen Raumlimousinen von Ford wie zum Beispiel dem S-MAX betonen, ohne die Geschlossenheit des Gesamtdesigns aufzubrechen.“

Technologien für Komfort und Sicherheit

Der neue Ford C-MAX zeichnet sich durch eine Vielzahl neuer Technologien aus, die den Komfort und die Sicherheit gleichermaßen steigern.

So betonen die formschönen Scheinwerfer das hohe Entwicklungs-Niveau des Fahrzeugs und garantieren beste Sicht. Optisch noch aufwändiger überrascht das optionale Bi-Xenon-Modul, das anstelle des konventionellen Standlichts einen bläulich schimmernden Lichtstreifen aktiviert und auf diese Weise die hochwertige Erscheinung zusätzlich unterstreicht. Zur Wahl stehen ebenfalls adaptiv mitlenkende Scheinwerfer. Zugleich verfügt der neue C-MAX als erstes Modell von Ford serienmäßig über Rücklichter mit LED-Technologie. Mit ihren Licht emittierenden Dioden verleihen sie dem Kompaktvan auch bei Nacht eine unverwechselbare Heckansicht.

Ihren Beitrag zu niedrigen Unterhaltskosten leisten die eleganten, auf Wunsch elektrisch anklappbaren Außenspiegel mit integriertem Blinker. Sie minimieren das Risiko von Beschädigungen, wenn das Fahrzeug entlang der Straße geparkt wird.

Zu den neuen Ausstattungsmerkmalen des Ford C-MAX gehört ein optionales Panorama-Glasdach, das nahezu das gesamte Dach einnimmt und den großzügig dimensionierten Innenraum in eine besonders lichtdurchflutete Atmosphäre taucht. Seine dunkle Tönung verhindert, dass Fahrer und Passagiere geblendet werden. Der integrierte Sichtschutz garantiert auf Wunsch die Privatsphäre. Der Solar Reflect-Wärmeschutz, eine spezielle Beschichtung, reflektiert die Sonneneinstrahlung und beugt so der Aufheizung des Interieurs vor. Der neuen Ausstattungsversion Titanium vorbehalten, ist die serienmäßige Blautönung der Seitenscheiben. Sie unterstreicht die Eleganz und den „Techno-Appeal“ der Topversion der C-MAX-Baureihe.

Hochklassiger und variabler Innenraum

Mit seinem ebenso funktionellen wie einladenden Ambiente erfüllt das Interieur des neuen Ford C-MAX höchste Komfortansprüche. Viele intelligente Detaillösungen summieren sich zu einem Gefühl erlebter Qualität, das bei den Kunden einen nachhaltigen Eindruck hinterlässt. Die Grundelemente des „Ford kinetic Design“ spiegeln sich mit frischen und abwechslungsreichen Formen auch im Innenraum wider.

Die enge Verwandtschaft mit dem Ford S-MAX drückt sich beispielhaft in der roten Grafik der Instrumente sowie der roten Beleuchtung für alle Schalter und Regler aus. Den beiden gemeinsam ist auch die serienmäßig - beziehungsweise optional - verfügbare Zwei-Zonen-Klimaautomatik sowie zahlreiche elektronische Entertainment-Systeme.

Audio-Anlagen von Sony stehen optional zur Verfügung und besitzen wahlweise CD-Player oder Sechsfach-CD-Wechsler, sind aber im jeden Fall MP3 fähig. Tragbare MP3-Player können über einen AUX-Anschluss in der Mittelkonsole, der nun in Verbindung mit den Audioanlagen zur Serienausstattung gehört, mit dem Audio-System vernetzt werden.

Die gehobenen Ausstattungsvarianten erhalten zudem eine neue Mittelkonsole „Premium“ mit fließenden Formen, die sich harmonisch bis in den Instrumententräger fortsetzt. Eine integrierte ausziehbare Armauflage trägt ihrerseits zum angenehmen Sitzkomfort bei.

Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen, die dem Interieur ein modernes Flair verleihen, zählen auch das ergonomisch gestaltete Lenkrad mit integrierter Daumenstütze sowie in Verbindung mit der Mittelkonsole „Premium“ der neue
Z-förmige Handbremshebel. Dieser bietet neben der schönen Optik einen hohen Bedienkomfort und baut gleichzeitig so kompakt, dass sich in der Mittelkonsole eine 1,5-Liter-Softdrinkflasche sicher deponieren lässt.

Die Ambientebeleuchtung, eine indirekte Innenraumbeleuchtung, taucht die Mittelkonsole durch ein LED in ein warmes, rotes Licht.

Die sportlich konturierten Vordersitze weisen einen verbesserten Seitenhalt auf, ihre modern gestalteten Bezugsstoffe stechen durch die markante Verarbeitung ihrer Nähte hervor. Das herausragende Sitzsystem „Komfort“ des C-MAX zählt auch weiterhin zur Serienausstattung der Modelle Ghia und Titanium. Es garantiert drei Personen in der zweiten Reihe entspanntes Sitzen und überzeugenden Reisekomfort für zwei Fondpassagiere: Wird der mittlere Platz mit wenigen Handgriffen weggeklappt, können die beiden äußeren Sitzgelegenheiten weiter in die Mitte rücken. Sie bieten auf diese Weise eine nochmals souveränere Knie- und Schulterfreiheit.

Jeder einzelne der drei Sitze kann aber auch problemlos geklappt, gefaltet oder gänzlich entfernt werden, wenn zum Beispiel größere Transportaufgaben die flexible Erweiterung des Kofferraums verlangen.

Umfangreiches Ausstattungsangebot

Der neue Ford C-MAX steht in den drei Ausstattungsvarianten „Ambiente“, „Ghia“ und erstmals als „Titanium“ sowie als deutsches Editionsmodell „Style“ zur Wahl. Ghia- und Titanium-Modelle können zusätzlich durch ein Ghia X beziehungsweise Titanium X Ausstattungspaket aufgewertet werden. Diese umfangreiche Angebotspalette deckt praktisch sämtliche Kundenwünsche und -anforderungen ab.

Das attraktive Editionsmodell „Style“ enthält zusätzlich zur Ambiente Ausstattung Klimaanlage, das Audiosystem 6000 CD, elektrische Fensterheber und den Bordcomputer bereits serienmäßig.

Die Ghia- und Titanium-Modelle stellen die Topversionen der C-MAX-Baureihe dar. Das neue Titanium-Niveau bietet maximalen Komfort in einem betont modernen und technischen Ambiente. Zum Serienumfang zählen erstmals blau getönte Seitenscheiben, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Reifen im Format 205/50 R17 und Innenraum-Applikationen im „gebürstetem Chrom-Look“. Dieses attraktive Angebot spricht Kunden an, die eine Kombination aus Technologie und Innovation schätzen.

Das optionale X-Paket für Ghia beinhaltet Teillederpolsterung, einen sechsfach elektrisch einstellbaren Fahrer- und einen in der Höhe verstellbaren Beifahrersitz – jeweils inklusive Sitzheizung – ,das Park-Pilotsystem vorn und hinten sowie dunkel getönte hintere Scheiben.

Im Ford C-MAX Titanium umfasst das X-Paket zusätzlich das neue Panoramadach, Leder/Stoff-Sportsitze, adaptive mitlenkende Scheinwerfer oder Bi-Xenon-Scheinwerfer.

Das optionale Sun-Ausstattungspaket besteht aus dem großen Panoramadach, der „Solar Reflect“-Frontscheibe, die zudem beheizbar ist und dem Sichtpaket, bestehend aus automatisch abblendbarem Innenspiegel, Nebelscheinwerfer, Scheibenwischer mit Regensensor und Scheinwerfer-Assistent.

Sicherheit und Fahreigenschaften

Überzeugende Fahrdynamik, präzises Handling, direkte Lenkung, sicheres Fahrverhalten und eine gehörige Portion Fahrspaß – Ford hat diese markentypischen Eigenschaften unter dem Begriff „Ford Precision Drive“ zusammengefasst. Sie sind auch für den neuen C-MAX charakteristisch.

So profitiert der Kompaktvan etwa von einer um fünf Millimeter verbreiterten Spurweite, die in jeder Fahrsituation ein sicheres und einfach zu beherrschendes Eigenlenkverhalten ermöglicht. Hochmoderne Fahrassistenzsysteme wie ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung EBD und Sicherheits-Bremsassistent EBA sowie das elektronische Sicherheits- und Stabilitätsprogramm ESP leisten wichtige Hilfestellungen und entschärfen kritische Situationen, noch bevor sie eskalieren können.

Ein neues und zusätzliches Sicherheitsmerkmal ist das adaptiv mitlenkende Scheinwerfersystem. Es optimiert die Effizienz der Beleuchtungsanlage und garantiert speziell bei Kurvenfahrt bessere Sicht. Das System besteht aus konventionellen Halogenlampen, die in Abhängigkeit von der Fahrgeschwindigkeit dem Lenkwinkel folgen und so den Kurvenverlauf ausleuchten.

Eine besonders steife Karosseriestruktur inklusive der Fahrgastzelle bilden das Grundgerüst der passiven Sicherheit im neuen Ford C-MAX. Beide sind Teil des „Ford Intelligent Protection System“ (IPS), das modernste Sicherheitstechnologien in sich vereint.

Zusätzlich zu den Front- und Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer beinhaltet das IPS des C-MAX Kopf-Schulterairbags für die erste und zweite Sitzreihe sowie Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer auf den Vordersitzen. Im Falle einer Kollision zieht sich zudem die Lenksäule zurück, und auch die Sicherheitspedalerie wird vom Fußraum entkoppelt.

Alle drei Rücksitze verfügen serienmäßig über Dreipunkt-Sicherheitsgurte. Die äußeren Sitze lassen sich auf Wunsch kostenfrei mit ISOFIX-Halterungen ausrüsten. Diese bieten höchsten Bedienkomfort bei der Installation von Kindersitzen und garantieren maximale Sicherheit für die kleinen Passagieren.

Motoren und Getriebe des Ford C-MAX

Moderne Benziner, kraftvolle und sparsame Duratorq TDCi-Turbodiesel, die besonders umweltverträgliche Erdgas-Variante sowie dem flexifuel-Antrieb, der mit Bio-Ethanol betankt werden kann: Die Motorenpalette des neuen Ford C-MAX bietet ein außergewöhnlich umfangreiches Angebot. Alle Aggregate zeichnen sich durch große Kraft- und Leistungsreserven auf der einen sowie niedrige Verbrauchs- und Emissionswerte auf der anderen Seite aus.

Duratec-Benzinmotoren

Die Duratec-Benzinmotoren des neuen C-MAX bieten ein umfangreiches Spektrum mit 1,6 Liter, 1,8 Liter und 2,0 Liter Hubraum. Ihre Leistungsspanne reicht von 74 kW (100 PS) bis 107 kW (145 PS), die Drehmomentkurven erreichen Maximalwerte von 150 Nm bis 185 Nm. Der Einsatz von Leichtmetall für Motorblock und Zylinderkopf senkt nicht nur das Gewicht, sondern auch den Schwerpunkt und trägt auf diese Weise zu einem aktiveren Fahrverhalten bei.

Für besonders umweltbewusste Kunden steht der C-MAX auch mit einem Duratec -flexifuel-Motor zur Verfügung. Die 1,8 Liter große Maschine kann neben konventionellem Superbenzin auch mit Bio-Ethanol – dem sogenanntem E85-Treibstoff – in jedem beliebigem Mischungsverhältnis betankt werden. Bio-Ethanol ist ein regenerativer Energieträger, der aus nachwachsender Biomasse gewonnen wird. Die Emission des Treibhausgases CO 2 verringert sich auf diese Weise um bis zu 80 Prozent, ohne Kompromisse in punkto Kraftreserven und Fahrspaß einzugehen.

Die auch aus ökonomischer Sicht besonders interessanten flexifuel-Modelle sind Teil der umfangreichen Produktpalette mit umweltgerechten Technologien, die Ford anbietet. Ford bietet für Bio-Ethanol geeignete Versionen des Ford Focus und C-MAX für einen geringen Aufpreis seit 2005 in Deutschland und neun weiteren europäischen Ländern an. In Schweden sind bereits 80 Prozent aller verkauften Ford Focus flexifuel-Fahrzeuge.

Zudem kann der C-MAX mit 2,0-Liter-Duratec-Motor in Deutschland in Zusammenarbeit mit der CNG Technik Mainz für den Betrieb mit dem emissionsarmen Erdgas (CNG) umgerüstet werden.

Duratorq TDCi-Dieselmotoren

Üppige Durchzugskraft in Kombination mit sparsamem Treibstoffkonsum und niedrigen Emissionswerten – so lauten die Kerneigenschaften der laufruhigen und kultivierten Duratorq TDCi-Turbodiesel von Ford. Insgesamt drei Motoren mit 1,6 Liter und 2,0 Liter Hubraum stehen zur Wahl, von denen die beiden stärksten Varianten (1,6 l mit 80kW/109 PS und 2,0 l mit 100 kW/136 PS) bereits ab Werk mit einem Dieselpartikelfilter ausgerüstet werden.

Die Leistungsbandbreite reicht von 66 kW (90 PS) bis 100 kW (136 PS). Dabei überzeugt das Triebwerks-Trio durchweg mit hohem Durchzugsvermögen, das sich in maximalen Drehmomenten von 215 Nm bis hin zu einem beeindruckenden Spitzenwert von 320 Nm widerspiegelt. Zugleich überzeugen die hochmodernen Common-Rail-Direkteinspritzer mit niedrigem Treibstoffkonsum. Im kombinierten Zyklus (80/1286/EWG) begnügt sich zum Beispiel der Ford C-MAX 1.6 TDCi (66 kW/90 PS) mit lediglich 4,8 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Selbst das Topmodell der Dieselpalette, der Ford C-MAX 2.0 TDCi, verbraucht in dieser Disziplin nur 5,8 Liter Diesel auf 100 Kilometer.

Getriebe

Den modernen Motorisierungen des neuen Ford C-MAX steht eine sinnvolle Auswahl an Getrieben gegenüber, die das zur Verfügung stehende Leistungpotenzial und die Durchzugskraft effizient in Vortrieb ummünzen:

• Das Durashift-5-Gang-Schaltgetriebe von Ford wird mit den 1,6-Liter-, 1,8-Liter- und 2,0-Liter-Duratec-Benzinmotor sowie den Duratorq TDCi-Dieseltriebwerken mit 1,6 Liter Hubraum kombiniert.

• Zur Serienausstattung des C-MAX 2.0 TDCi gehört das Durashift-6-Gang-Schaltgetriebe.

• Die Durashift-4-Stufen-Automatik steht für den 107 kW (145 PS) starken 2,0-Liter-Duratec-Benziner zur Verfügung.

Auf dem Erfolg aufbauen

„Wir wollten die Stärken des aktuellen Modells weiter auszubauen, orientierten uns bei der Entwicklung des neuen C-MAX aber auch am Erfolg des Ford S-MAX“, erklärt Gunnar Herrmann, Entwicklungsdirektor der Baureihe. „Mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden: Das neue Modell kombiniert einen frischen und dynamischen Auftritt mit einer ganzen Reihe neuer Ausstattungsmerkmale und einer Qualität auf Oberklasse-Niveau.“

28.02.2007 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2019 Stefan Klausmeyer