Ford Ranger Raptor

2018_FORD_RANGER_RAPTOR.jpg Zoom

Foto: Ford

Ford Ranger - 2. Generation / Ford Ranger '16 (Facelift)

Der Pick-Up Ford Ranger basiert auf dem Schwestermodell von Mazda (B-Serie bzw. BT-50). Ihn gibt es in verschiedenen Kabinenformen (Einzel, Doppel, Extra).

Einführung voraussichtlich Sommer 2019

Segment: Pick-Up

Modellgallerien

News

  • Die robusteste und leistungsfähigste Variante des europäischen Pick-up-Bestsellers geht 2019 in Europa an den Start. Der Ranger Raptor wurde von Ford Performance für Offroad-Enthusiasten und Einsätze in anspruchsvollem Gelände entwickelt. 157 kW (213 PS) starker Ford EcoBlue-Turbodiesel mit 2,0 Liter Hubraum entwickelt ein maximales Drehmoment von 500 Nm, das von einer 10-Gang-Automatik portioniert wird. Weitere Highlights: das Gelände-Management-System, ein gezielt verstärktes Chassis und eine entsprechend abgestimmte Federung mit spezieller Geländebereifung. „Im Gelände kommt vermutlich eher der Fahrer an seine Grenzen als der Raptor“.

  • Neuer Ford Ranger Raptor – die härteste und leistungsfähigste Variante von Europas meistverkauftem Pick-up – debütiert auf der Gamescom in Köln. Der beeindruckende Ford Ranger Raptor wurde von Ford Performance für Outdoor-Fans und Einsätze in anspruchsvollem Gelände entwickelt. Verkauf startet 2019. Sein 2,0-Liter-EcoBlue-Dieselmotor entwickelt eine Leistung von 157 kW (213 PS) sowie ein maximales Drehmoment von 500 Nm. Weitere Highlights sind das 10-Gang-Automatikgetriebe, ein Gelände-Management-System, ein ultrastarkes Chassis, eine maßgeschneiderte Federung und eine spezielle Geländebereifung. Ford Ranger Raptor ist das erste Fahrzeug, das im Rahmen der Gamescom vorgestellt wird – real sowie als virtuelle Version im Forza Horizon 4-Videospiel.

Folgende Modelle könnten Dich auch interessieren

Es gibt noch weitere Modelle zur Modellgeneration "Ford Ranger '16 (Facelift)": (1 Modell)

  • Ford Ranger

    Modell / Ford Ranger - 2. Generation / Ford Ranger '16 (Facelift)

Ford FanAward 2015
© 2018 Stefan Klausmeyer