Daten und Fakten zum neuen Ford Fiesta

Eine kleine Sammlung an Daten und Fakten zum Ford Fiesta.

  • Seit dem Produktionsanlauf der ersten Fiesta-Generation vor 41 Jahren (1976) wurden bis heute insgesamt über 17 Millionen Fiesta produziert
  • Frühere Produktionsstandorte sind Saarlouis/ Saarland (1976 bis 1979), Valencia/ Spanien und Dagenham/ UK
  • Seit 1979 wird der Fiesta in Köln-Niehl produziert – bislang sind dort rund 8,5 Millionen Stück von den Fließbändern gerollt, alleine im vergangenen Jahr waren es 340.712. Von Januar 2017 bis zum Produktionsende der „alten“ Baureihe im April 2017 wurden rund 144.000 Fiesta im Kölner Werk produziert
  • Mittlerweile ist Köln-Niehl das europäische Stammwerk des Fiesta und damit die einzige Produktionsstätte für diese Baureihe in Europa
  • Der letzte Fiesta der „alten“, siebten Generation lief am 29. April 2017 morgens um 6.26 Uhr vom Band. Dieses Auto war für einen Kunden in Südafrika bestimmt
  • Ford hat im Zuge des Produktionsanlaufs des neuen Fiesta (8. Generation) rund 293 Millionen Euro in das Kölner Fiesta-Werk investiert – vor allem in hochmoderne Produktionsanlagen und Automatisierungstechnologien
  • Das Kölner Fiesta-Stammwerk zeichnet sich durch hohe Flexibilität aus und gehört zu den effizientesten Fabriken in der gesamten Automobilindustrie. Die neue Fiesta-Generation ist ein Paradebeispiel für Fertigungsqualität „Made in Germany“
  • Die Volumenproduktion („Job 1“) des neuen Fiesta startete am Dienstag, 16. Mai 2017. Kapazität pro Tag: 1.400 Stück im Zwei-Schicht-Betrieb. Rund 4.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in der Fiesta-Fertigung tätig
  • Die Händler-Markteinführung in Deutschland findet am 8. Juli 2017 statt
  • Die voraussichtliche Exportquote des in Köln produzierten neuen Fiesta beträgt ca. 85 Prozent – der Bestseller wird von der Domstadt aus in rund 60 Länder geliefert
  • Jeder neue Fiesta besteht aus rund 4.300 Komponenten bzw. Einzelteilen

29.06.2017 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2017 Stefan Klausmeyer